Frauengesundheit und freche Kommentare (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 10.02.2010, 15:34 (vor 5183 Tagen) @ H. Lamarr

Das Interview, das Dr. Mutter der Schwäääbischen Zeitung gegeben hat, vermehrt sich auf wundersame Weise. Am 22. Januar ist es bei einem mir bislang unbekannten Netzwerk Frauengesundheit angekommen.

Am Abend des 9. Februar habe ich auf der Website von Frau Prof. Dr. Gerhard einen Kommentar eingetragen, in dem ich sie danach frage, ob sie mit der Übernahme des Interviews dem Geschäftskollegen Mutter vielleicht nur eine Gefälligkeit erweisen wollte. Allem Anschein nach möchte Frau Prof. Dr. Gerhard diesen Kommentar jedoch nicht freischalten, bislang hat sie es jedenfalls nicht getan. Dieser Umgang mit Unerwünschtem ist mir seit dem Beitritt zur Mobilfunkdebatte ein treuer Begleiter geworden. Praktischerweise gibt es aber noch dieses unzensierte Forum, dann stelle ich den verschmähten Kommentar eben umgehend hier ein.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Mutter, Netzwerk, Gefälligkeit, Gerhard


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum