Ein paar Takte zu den Beweggründen (Elektrosensibilität)

caro, Mittwoch, 18.06.2008, 13:59 (vor 5347 Tagen) @ H. Lamarr

Ich hatte die diffuse Hoffnung, dass eine(r) eine Selbsthilfeorganisation ins Spiel bringt, die sich fachlich kompetent und mit viel Fingerspitzengefühl um solche Menschen kümmert.

Wie viele Menschen - meinen Sie - betrifft das denn? Wie Sie selbst schreiben, hat das Problem zunächst Mal nichts mit Elektrosmog zu tun.
Eine gute niederschwellige Anlaufstelle ist z.B.der Verband Psychiatrie-Erfahrener, der in den meisten Bundesländern vertreten ist. Er vermittelt auch Selbsthilfegruppen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum