Die STOA-Kampagne von Diagnose-Funk (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 10.07.2022, 10:30 (vor 79 Tagen)

Diagnose-Funk verbreitet, die Botschaft, dass es immer noch mangelt an Informationen über mögliche Schäden durch Funkwellen. Sie wollen das Informationsdefizit füllen und Stopfgänse sollen ihnen dabei helfen. Für sich entdeckt haben sie die Wirkung Öffentlicher Informationskampagnen, welche sie erstmals anwenden mit dem STOA-Bericht zu 5G aus dem Jahr 2021. Sie sind überzeugt, mit dem STOA-Bericht haben sie ein Argumentationspfund in der Hand, welches sie Entscheidungsträger zukommen lassen, damit diese endlich in ihrem Sinn aktiv werden.
Bringen wir die STOA-Studie in den Bundestag

Die STOA-Kampagne von Diagnose-Funk

Diagnose-Funk übersetzt den STOA-Bericht 2021, ergänzt diesen mit seinem persönlichem Vorwort und seinen Empfehlungen. Der STOA-Bericht wird umetikettiert zur „STOA-Studie“. Diagnose-Funk bietet unautorisiert den „STOA-Bericht“ in deutscher Übersetzung an, die „STOA-Studie„ das gedruckte Exemplar für 24,90 Euro“. Selbstverständlich wird es der Leserschaft wärmsten empfohlen. D-F verfasst leicht abgeänderte Berichte für seine Aussendungen (ElektrosmogReport, Brennpunkt, Kompakt etc, Newsletter). Schreibt Pressemitteilung und fährt Trittbrett wo immer es ihnen möglich ist, nötigt Journalisten, sät Zweifel, halten Webinare für Laien und stellt Andersdenkende an den Pranger

Helfershelfer werden aktiviert und werben für die „STOA-Studie“ inkl. Schlussfolgerung und Links zu Diagnose-Funk. Werner Thiede, Dr. Klaus Buchner, BVMDE, Georg Vor, Jörg Berger, Günther Schmidt-Falck GEW, swissharmony. Auch Leserbriefe sind ein beliebtes Instrument (siehe Markus Stockhausen). Petitionen, auch gerne abgelaufene, oder Abgeordnetenwatch eignen sich.

Folgende Kritikpunkte am STOA-Bericht („STOA-Studie“) von F. Belpoggi, Ramazzini-Institut wiegen schwer.

Der Kreis der Gänsemäster ist relativ klein und die Stopfgänse scheinen deutlich weniger zu werden. Es mangelt den Gänsemäster an nennenswerten Erfolgen.

Verwandte Threads
Projektvergabe der STOA-Lenkungsgruppe an Dr. F. Belpoggi, Ramazzini-Institut
Von der Idee zur Tat: Wie die STOA-Lenkungsgruppe die 5G-Review aufgleiste
Belpoggi: Kann eine Mobilfunkgegnerin noch ergebnisoffen sein?

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Haftung, Eigenwerbung, Leserbrief, Brennpunkt, Aktivist, GEW, BVMDE, Zweifel säen, Health impact of 5G, STOA-Kampagne, Methodische Schwächen, STOA-Studie, Disclaimer, STOA-Bericht, Campaigner


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum