Seilschaft (SÖS) verbindet Hensinger und Rockenbauch (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 30.08.2022, 08:31 (vor 94 Tagen) @ KlaKla

Hannes Rockenbauch von der Splitterpartei SÖS hat sich mit der STOA-Studie beschäftigt, danach verfasst er eine Anfrage ans BfS. Diagnose-Funk macht daraus eine Meldung (21.08.2022)

Am 1.6.2022 referierte Dr. Julia Ketteler, Bundesamt für Strahlenschutz, im Mobilfunkunterausschuss des Stuttgarter Gemeinderates. Zu ihren Positionen wandte sich Stadtrat Hannes Rockenbauch (Stuttgart Ökologisch Sozial) an die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz...

Ich habe mich mit diesen Argumenten beschäftigt und die örtliche Bürgerinitiative kontaktiert. Danach stellt sich für mich die Bedeutung der STOA-Studie anders dar:

So wie für Diagnose-Funk, keine erkennbare Eigenleistung bei Rockenbauch :clap:

Die Darstellung von Frau Dr. Ketteler stellt für mich eine Desinformation des Stuttgarter Gemeinderates dar mit der Folge, dass einige Kolleginnen und Kollegen Entscheidungen treffen, die mögliche Gesundheitsgefährdungen durch Mobilfunkstrahlung nicht berücksichtigen...

Detaillierte Stellungnahme des BfS zu Rockenbauchs Anfrage, hier entlang

Kommentar: Zu den Techniken der Wissenschaftsleugnung gehört die Rosinenpickerein, die Täuschung, die gezielte Desinformation, die Instrumentalisierung und noch viele mehr. :wink:

Verwandte Threads
Peter Hensinger, flankiert von zwei "jungen Wilden" der SÖS
Seilschaft verbindet - Peter und Hannes
Diagnose-Funk-Wertekanon aus Sicht von Blähboys

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Diagnose-Funk, Seilschaft, BfS, Kompetenzgefälle, SOES, Rockenbauch, Stopfgänse, Hochmut, Wissenschaftsleugnung, STOA-Bericht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum