Diagnose-Funk - Sprachrohr der EBI "Stop 5G" (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 12.03.2022, 14:14 (vor 261 Tagen) @ KlaKla

Diagnose-Funk interview EBI "Stop 5G" Organisatorin Elisabeth Birgit Madsen

Madsen: Und nicht nur die. Selbst EU Institutionen wie die STOA veröffentlichen Berichte, in denen ein 5G-Moratorium gefordert wird. diagnose:funk hat dies ja jetzt auf Deutsch publiziert. Danke dafür! Es geht also nicht nur darum, dass wir viele Unterschriften bekommen, sondern dass wir ein Problembewusstsein schaffen.

Problembewusstsein schafft man nicht in dem man blind vertraut und das nachplappert, was Stichwortgeber einem servieren. Die befangene Dr. Fiorella Belpoggi hat eine subjektive Review verfasst. Sie verlangt ein 5G-Moratorium. Um dieser Außenseitermeinung bei Laien mehr Gewicht zu verleihen kommt der alte Trick mit der STOA-Studie oder STOA-Bericht zur Anwendung.

Ob die von Diagnose-Funk vorgetragenen politischen Forderungen, die der Verein fälschlich einem "STOA-Bericht" zuweist, tatsächlich in der Review von Belpoggi enthalten sind, das mögen andere prüfen. Warum? Das lässt sich hier nachlesen.

Verwandte Threads
Faktencheck: Diagnose-Funk feiert neue Stoa-Studie der EU (I)
Faktencheck: Diagnose-Funk feiert neue Stoa-Studie der EU (II)
Faktencheck: Diagnose-Funk feiert neue Stoa-Studie der EU (III)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
STOA, Irreführung, Trick, Marionetten, Madsen, EBI, 5G-Morratorium, Stop (((5G))), Stichwortgeber


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum