EBI "Stop 5G": Zwischenstand 7 von 11 (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 14.10.2022, 21:39 (vor 588 Tagen) @ H. Lamarr

Der September 2022 brachte der EBI "Stop 5G" Höhen und Tiefen. Zuerst kamen die Tiefen. Am 2. September kam es mit nur 24 Online-Unterstützungsbekundungen in 27 EU-Staaten zu einem neuen Allzeittief der EBI, das zwei Tage später mit 19 Online-Unterstützungsbekundungen noch einmal deutlich unterschritten wurde. Die Aufregung in der Organisationsgruppe muss groß gewesen sein und weil die Spanier Ende März 2022 der EBI schon einmal aus einem Tal der Tränen halfen, sollten sie erneut mobilisiert werden. Bis zum 6. September blieb die tägliche Unterstützung der EBI in Spanien im unteren einstelligen Bereich, am 7. September aber schoss der Zählerstand der Spanier auf 188 hoch, am Folgetag waren es immerhin noch 168 Unterstützer, danach ebbte der Ausbruch ab. Zum Vergleich: Am 30. März 2022 konnten die Spanier 1016 Unterstützer mobilisieren. Im Laufe des September zeigten auch die Slowakei, Kroatien und kurz vor Torschluss Deutschland Aktivitäten, die über das normale Maß in den Ländern hinaus gingen (Bild 1).

Bild 1: Diese vier Länder brachten der EBI "Stop 5G" im September die meisten Stimmen.
[image]

Die Berg- und Talfahrten der EBI im September verdeutlicht Bild 2. Die heftigen Ausschläge zeugen von den Bemühungen der Organisationsgruppe, das Blatt noch zu wenden. Bester Tag war der 29. September mit 338 Unterstützungsbekundungen, wovon allein 303 auf das Konto der Deutschen gingen. Doch was sind schon 338 Unterschriften! Wollte die EBI den inzwischen angesammelten Rückstand auf das Erreichen des Ziels von 1 Mio. Unterstützer in der verbleibenden Restlaufzeit aufholen, bräuchte sie momentan täglich online nicht 338 Unterschriften, sondern rd. 3300. Da die EBI diesen Wert deutlich verfehlt, wird ihr Rückstand von Tag zu Tag größer. Besser ersichtlich wird diese niederschmetternde Entwicklung, schaut man sich an, welchen Verlauf der Online-Tagesdurchschnitt in der bisherigen Laufzeit der EBI genommen hat:

Tagesdurchschnitt Online-Unterstützer von März bis September
März: 506
April: 309
Mai: 116
Juni: 104
Juli: 63
August: 70
September: 86

Die EBI schaffte im August zwar die Trendwende zu wieder zunehmenden Tagesdurchschnitten, der im September erzielte Tagesdurchschnitt liegt jedoch um Faktor 38 unter dem Wert 3300, den die EBI bräuchte, um am Ende der Restlaufzeit auf mindestens 1 Mio. Unterstützer zu kommen.

Bild 2: Online-Teilnahme an der europäischen Bürgerinitiative "Stop 5G" (Stand: 30.09.2022).
[image]

Rangfolgen in der Nationenwertung

Tabelle 1: Geordnet nach Ländern.......................Tabelle 2: Geordnet nach Anzahl der Unterstützer
[image]...[image]

Tabelle 3: Geordnet nach Prozentsatz
[image]

Bekanntlich muss eine EBI, um erfolgreich zu sein, in der EU mindestens 1 Mio. Unterstützer für ihr Anliegen mobilisieren sowie zusätzlich in mindestens sieben EU-Ländern einen von der EU-Kommission festgelegten bevölkerungsbezogenen Schwellenwert erreichen. Tabelle 3 macht deutlich, nur die Slowakei und Dänemark haben realistische Chancen, ihren Schwellenwert zu erreichen. Zur Beurteilung der Chancen der Länder auf den Plätzen drei bis sieben, zeigt Bild 3, welche der sieben Kandidaten mit nennenswertem Zuwachs der Unterstützung rechnen dürfen und welche nicht.

Bild 3: Die sieben erfolgversprechendsten Kandidaten für die Schwellenwerterreichung.
[image]

Ländervergleich (Stand: 30.09.2022)

Bild 4a: Schwellenwerterreichung pro Land (lineare Skalierung).
[image]

Bild 4b: Wie Bild 4a, nur mit logarithmischer Skalierung.
[image]

Bild 5: Anzahl Unterstützer pro Land (logarithmische Skalierung).
[image]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum