EBI "Stop 5G": Zwischenstand 5 von 11 (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 07.08.2022, 17:41 (vor 686 Tagen) @ H. Lamarr

Die gute Nachricht für die EBI "Stop 5G" lautet: 127 Tage nach dem fünften Letten hat sich gerade noch rechtzeitig für diesen Zwischenstand am 31. Juli 2022 ein sechster Lette zur Unterstützung der EBI entschlossen. Und, das darf ich schon jetzt verraten, am 5. August kam sogar Nummer Sieben hinzu. Für Lettland ist das ein dramatischer Zuwachs um 40 Prozent in nur fünf Tagen! Insgesamt aber steht es denkbar schlecht um die EBI und es zeichnet sich zunehmend deutlicher ab, dass sie scheitern wird. Tag für Tag wird der Rückstand gegenüber dem Soll größer. Zum Start hätten der EBI noch durchschnittlich 1375 Online-Unterstützer pro Tag genügt, um inklusive papierener Unterschriftenlisten das Ziel von 1 Mio. Unterstützern zu erreichen. Doch diesen Durchschnitt schaffte die EBI bislang in keinem Monat:

Tagesdurchschnitt Online-Unterstützer von März bis Juli
März: 506
April: 309
Mai: 116
Juni: 104
Juli: 63

Der Juli ist demnach der bislang mit Abstand schwächste Monat für die EBI gewesen. An nur vier Julitagen überschritt die Anzahl der Unterstützer in den 27 EU-Ländern die Marke von 100 (Maximalwert: 130) und mit nur 34 Unterstützern am 24. Juli gab es ein neues Allzeittief.

Bild 1: Online-Teilnahme an der europäischen Bürgerinitiative "Stop 5G" (Stand: 31.07.2022)
[image]

Wollte die EBI den inzwischen aufgelaufenen Rückstand aufholen, müsste sie (Stand heute) täglich online mindestens 2250 Unterstützungsbekundungen bekommen. Davon aber ist die EBI, wie Bild 1 zu entnehmen ist, meilenweit entfernt.

Auch die deutsche Organisatorin Elisabeth Birgit Madsen, ÖDP, sieht die schlechten Zahlen und will gemäß diesem Interview mit einem Bürgerreporter vom 3. August 2022 Gegensteuer geben:

[...] Wir versuchen, die EBI breiter aufzustellen, vor allem mehr Menschen außerhalb der Bewegung zu erreichen. Verstärkung der Aufklärung, deren Fakten für Empörung sorgen und die Menschen so zu einer Unterschrift motivieren. Kritische Journalisten und Prominente sind ganz wesentliche Aspekte, wie künftig ein Campaigner mit Rat und Tat zur Seite steht. [...]

Überzeugend klingt das mMn nicht, zumal der Abwärtstrend der EBI seit 3. März sichtbar ist und deshalb die Frage erlaubt sein muss, warum nicht schon längst mehr getan wurde als bisher. Mit dem "Campaigner" ist mutmaßlich derselbe gemeint, der die Stoa-Kampagne von Diagnose-Funk steuert. Sollte dies zutreffen, können alle Mobilfunknetzbetreiber in den EU-Staaten erleichtert aufatmen, zumal der arme Kerl vor der Mammutaufgabe steht, die gegenwärtigen täglichen Unterstützungsbekundungen zu Verzwanzigfachen, damit die EBI wenigstens in Sichtweite zum Ziel kommt.

Rangfolgen in der Nationenwertung

Da zu den folgenden Tabellen die vorangegangenen Zwischenstände schon alles gesagt haben, mag diesmal ein kurzer Blick auf Tabelle 3 genügen. Denn dort ist in Spalte Prozentsatz erkennbar, zu wie viel Prozent die Länder ihren von der EU-Kommission festgelegten Schwellenwert erreicht haben (Mindestanzahl an Unterschriften). Erfolgreich ist eine EBI nur dann, wenn zusätzlich zur geforderten Anzahl aller Unterstützer mindestens sieben Ländern der Schwellenwert erreichen.

Einen Monat vor Halbzeit der EBI "Stop 5G" gibt Tabelle 3 allerdings Rotalarm. Denn zum 31.07.2022 sollten mindestens sieben Länder eine Schwellenwerterreichung (online) von zumindest 22,8 Prozent zeigen, damit die Hoffnung ins Ziel zu kommen nicht vorzeitig stirbt. Dänemark und die Slowakei sind gut im Rennen, Slowenien und Spanien müssen kräftig zulegen, Deutschland, die Niederlande und Kroatien könnten es mit Mühe und Not auch gerade noch schaffen. Von diesen sieben Hoffnungsträgern der EBI fährt einer allerdings mit einem Platten. Dies lässt sich weiter unten dem Bild 2 und besser noch Bild 2a entnehmen. Slowenien war einer der Senkrechtstarter bei der Unterstützung der EBI und hatte nach nur einem Monat den Spitzenplatz von rd. 14 Prozent erreicht. Dann aber platzte ein Reifen und seither kommen die Slowenen nur noch in einem Schneckentempo voran, das 100 Prozent Schwellenwerterreichung in der Restlaufzeit der EBI ausschließt. Landet die EBI keinen Überraschungscoup, wird sie deshalb am Kriterium mindestens 1 Mio. Unterstützer scheitern und zusätzlich am Kriterium der Schwellenwerterreichung.

Tabelle 1: Geordnet nach Ländern.......................Tabelle 2: Geordnet nach Anzahl der Unterstützer
[image]...[image]

Tabelle 3: Geordnet nach Prozentsatz
[image]

Ländervergleich (Stand: 31.07.2022)

Auch die folgenden Grafiken wurden in vorangegangenen Zwischenständen schon so hinreichend erklärt, dass weitere Erklärungen überflüssig sind. Mit Bild 2a habe ich diesmal die Schwellenwerterreichung im linearen Maßstab wieder mit aufgenommen, da dort die Stagnation in Slowenien besser erkennbar ist, als in Bild 2 mit logarithmischen Maßstab.

Bild 2: Schwellenwerterreichung pro Land (loagarithmischer Maßstab).
[image]

Bild 2a: Wie Bild 2, jedoch mit linarem Maßstab.
[image]

Bild 3: Anzahl der Unterstützer pro Land.
[image]

Bild 4: Zoom-Ausschnitt von Bild 3.
[image]

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Madsen, EBI, (((5g))), Zwischenstand, Campaigner


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum