Glauben und Wünsche (Berichtigungen)

KlaKla, Samstag, 12.05.2012, 10:59 (vor 3087 Tagen) @ charles
bearbeitet von KlaKla, Samstag, 12.05.2012, 11:15

Anderseits sind alle Werte oberhalb von 1µW/m² für Elektrosensitive viel zu hoch.

Baubiologen verbreiten so lediglich eine Annahme von Menschen die glauben, ihre Befindlichkeitsstörung wird ausgelöst durch Funkstrahlung.

2007 prognostizierte Dr. Gerd Oberfeld von der Landessanitätsdirektionen Österreich, dass 2017 die Hälfte der Bevölkerung glaubt, Elektrosensibel zu sei. Parallel dazu sammelte Dr. med. C. Waldmann-Selsam Selbstdarstellungen von Betroffenen. Später litt auch sie an Funkstrahlung. Sie brachte das Mikrowellen-Syndrom in Umlauf. Ihre Sammlung von Gesundheitsschäden wird heute noch von Baubiologen benutzt.
Siehe hier: Baubiologie Weise http://www.elektrosmog-messen.de/broschuere.html
VDB http://www.baubiologie.net/literatur-und-presse/buecher-und-buchempfehlungen/mobilfunk-und-elektrosmog/

Dr. G. Oberfeld wird 2006 als Wissenschaftlicher Beirat für den Verband der Baubiologen gelistet.
Dr. C. Waldmann-Selsam gehörte zu diesem erlesen Kreis von warnenden Mediziner.

Die öffentliche Präsenz von Selbstdarsteller hat sich mVn jedoch seit 2009 stark verändert und ist rückläufig.
2009 wurde klar, auch Dr. Oberfeld findet keine Elektrosensiblen.

Heute würde ich sagen, übrig geblieben sind Elektrosmog-Phobiker, Nutnießer und radikale Fanatiker.

Verwandte Threads
Demo gegen Tetra-Funk: eine Inszenierung des IBN
Manipulation in der Mobilfunk Debatte
Knoten des Netzwerks - der BUND
Inszenierung für PR-Zwecke

[Hinweis: Esowatch heißt jetzt PSIRAM.COM]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Oberfeld, Lobbyarbeit, Seilschaft, Waldmann-Selsam, Phobiker, 50%


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum