Konferenz (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Montag, 03.08.2009, 22:40 (vor 4335 Tagen) @ Doris

Überraschend mussten die Organisatoren der Konferenz in Washington zur Kenntnis nehmen, dass die ihnen bereits zugesagten Mittel für die Tagung nicht in vollem Umfang zur Verfügung gestellt werden können. Es steht zu befürchten, dass das Unternehmen im letzten Augenblick verhindert werden soll. Wenn wissenschaftliche Untersuchungen andeuten, dass eine hochprofitable Technologie die Ursache von Erkrankungen sein könnte, ist der Aufstand der Kritiker, die sich um ökonomische Interessen sorgen, regelmäßig vorprogrammiert. Um so erfreulicher ist, dass die Politik in den USA unter Präsident Obama bereit scheint, die Meinung unabhängiger Wissenschaftler bei der Gesetzgebung verstärkt zu berücksichtigen – dies im Gegensatz zu anderen Ländern.

Das alles ist nicht belegt.

Frau Dr. Davis hat mir heute mitgeteilt, dass die Konferenz stattfinden wird. Allerdings hat sie mir auch mitgeteilt, dass erst 3 Wochen vor Konferenzbeginn Informationen "gepostet" werden und innerhalb der Woche (dieser? "within the week") Bekanntmachungen verschickt werden.

Nach meiner Erfahrung (ca. 25 Jahre im Geschäft) hat diese Art "Konferenz" mit wissenschaftlichen Konferenzen nichts, aber auch gar nichts zu tun. Keine Ankündigung, kein flyer, keine website, keine mindestens 9 bis 12-monatige Vorlaufzeit, sondern 3 Wochen. Closed shop. Das erinnert stark an Zirkel.

_______________________________
Eine Originalquelle finde ich (noch) nicht.

Können Sie auch nicht (s.o.)

Verbreitet wird dieser Aufruf nur über die gängigen mobilfunkkritischen Seiten. Urheber der Meldung scheint die Kompetenzinitiative sein.

Ja, erstaunlich ;-)

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Dilettantismus, Davis, Ko-Ini


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum