Elektrobiologe ? (Allgemein)

charles ⌂ @, Sonntag, 20.01.2008, 11:55 (vor 5487 Tagen) @ Thomas

> > ...und nach meinen Erfahrungen mit der Magnetfeldmatte möchte ich nicht
[quote]wieder eine weitere Verschlimmerung, denn diese hat mir ein Elektrobiologe
empfohlen und einer, der seine Methoden als das einzig richtige ansah und
wer das nicht mache, sei selber schuld, wenn er noch ein ES sei.

Hallo Fee,

diese Magnetfeldmatte, war das eine die über die Fläche gleichmäßig
verteilte kleine
Dauermagnete eingenäht hatte, und die Empfehlung des Elektrobiologen war
täglich max. 1 Std. darauf zu ruhen,
oder zum "regenerieren" nächtelang darauf zu schlafen und Ihnen zu
versichern, das es Ihnen dann besser geht??

Gruß Thomas[/quote]

Daraus kann man erkennen, das die Elektrobiologen und dr. Stöcker keine Ahnung haben wie es wirkliche Elektrosensible ergeht.

Alles was magnetisch ist, dynamisch oder statisch, wirkt ein auf den Körper.
Sicher, bei *gesunde* Menschen, die einen z.B. Tennisarm haben kann es hilfreich sein als Therapie, aber Elektrosensible sollten sich fern halten von derartige Sachen und längere Expositionen vermeiden.

Weiterhin hat der englische Wissenschaftler Andrew Goldsworthy geschrieben, das er festgestellt hat, das ein Mangel an Kalzium die gleiche Symptome auslösen kann wie ES.
Und Han Stiekema empfehlt deswegen zur Einnahme von Kalzium Zitrat, weil dieses am besten vom Körper aufgenommen wird.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum