Forderungen von ES-Betroffene (Elektrosensibilität)

shimra, Freitag, 23.06.2006, 13:23 (vor 6545 Tagen) @ KlaKla

Wie kommen sie auf die 5% der Menschheit? Ich denke, die Zahl ist erfunden.
Das Übertreiben und Aufbauschen stört mich.

Ich habe sie selber nicht nachgezählt , es ist eine Zahl , die immer wieder genannt wird und wohl nicht einfach aus der Luft gegriffen . Ob das Aufbauschen ist , bleibt dahingestellt, genau so , ob die Leute uns mit unserer Problematik ernst nehmen oder eben als Fantasten bezeichnen.

Sowas IST kaltschnäuzig und sowas sagt nur jemand, der(noch) nicht zu den Geschädigten gehört und offenbar (denn sonst wäre er schon sehr dumm ), davon ausgeht dass er nie dazu zählen wird. Ich wünsch Ihnen ja nichts Böses....

Na Klasse, nur weil ich nicht ihrer Meinung bin und Sie mich nicht mit ihren Behauptungen überzeugen. Schon mal drüber nachgedacht einer anderen Strategie zu folgen. Wir sind unterschiedlicher Meinung, müssen wir uns deswegen wer weis was wünschen?

Nein ! Nicht weil Sie nicht meiner Meinung sind . Sondern weil Sie , davon ausgehend ,dass die E-Sensiblen wirklich leiden, in Kauf nehmen , dass wir als Opfer den Kopf hinhalten sollen , für etwas wirklich zutiefst Unnötiges.Die Grundsatzfrage lautet deshalb : Glaubt man uns , oder nicht. Wenn nicht , muss man auch nichts an der Verstrahlung ändern . Glaubt man uns jedoch , dann ist es unser klares Recht , dass wir geschützt werden , resp. WENIGSTENS Gebiete übrig gelassen werden , die nicht elektromagnetisch versaut sind. Das mein ich.

Zur "Ziellosigkeit" hat Ihnen Fee doch schon mehrere Male Angaben gemacht, unser Ziel ist logischerweise: So wenig wie möglich, so gesundheitsverträglich wie möglich!

Wenn sie ES-Betroffen sind, und das Leben so unerträglich für sie ist, dann verstehe ich nicht, warum sie nicht konsequenterweise auch die Abschaffung der gesamten Funktechnik verlangen. Sie schreiben sie fordern Minimierung! Ich glaub ihnen nicht.

Ich hab mich doch so ausgdrückt. WIR brauchen garantiert nichts von der ganzen Funktechnik , schneiden uns doch nicht ins eingene Fleisch! - Unser schönster Traum ist deshalb sicher die Abschaffung des ganzen Funks.- Aber bitte : Denken Sie ,dass durch extrem formulierte(unrealistische) Forderungen das Ziel eher erreicht würde? (Zumal viele von uns mit einer kleinen Dosis an Funk sehr wohl zurechtkommen würden.) - Was bringt Sie zu dieser Annahme?

Beispiel: Die allgemeine Strahlenbelastung lässt sich minimieren, in dem die Betreiber das Funknetz verdichten. Die Strahlenbelastung wird geringer und die Anzahlt der Basisstationen steigt. Daraus würde ich die Forderung ableiten "Wir fordern mehr Antennen". Es werden mehr Menschen aber dafür deutlich schwächer bestrahlt. Würden sie eine derartige Forderung unterschreiben?

Nein , aus dem gleichen Grund wie Doris N. schreibt.- Bitte verlangen Sie von mir nicht die genaue Angabe der technischen Umsetzung zur Reduktion von E-Smog. Dazu sind andere Leute ausgebildet. Unsere Forderung heisst : Nur das absolut Notwendigste an Emission und für ALLE wenn möglich so tief , dass wir nicht mit gesundheitlichen Problemen leben müssen. ODER: Schwächer , resp. gar nicht bestrahlte Gebiete für die Empfindlicheren von uns. Ich wohne zum Beispiel an einem Ort , wo ich gut und gesund leben kann trotz bestem Handyempfang hier im Dorf. Es ist aber eine Art Oase , gehe ich arbeiten , kommen all die Symptome zurück .

das Ziel: Minimieren, soweit wie möglich. Wie wollen Sie ein genaues Ziel definieren, wenn Sie nicht wissen, wieweit es realisierbar ist, wieweit ihnen die noch "nicht betroffene" Masse gütigerweise entgegenkommen wird , resp. findet , wir wären halt jetzt der Preis für die "schöne neue Welt"???

Schauen sie, das mein ich. Ihr Ziel stimmt nicht. Sie müssen schon ehrlich zu sich selbst sein. Was spricht schon dagegen, das ES-Betroffene die Forderung haben alle Funkdienste abzuschaffen, weil sie darin die Quelle ihres Leidens sehen?


Nichts spricht dagegen , aber mit einer gewissen Belastung werden wir wohl leben müssen, denke ich.
shimra

Tags:
, Oase, Ziel, Forderung, Radikal


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum