STOA und die Auswahl von "unabhängigen" Wissenschaftlern (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 29.10.2021, 08:17 (vor 338 Tagen) @ H. Lamarr

Ich habe gelesen, dass Dr. Fiorella Belpoggi (geb. 1952) auch politisch aktiv ist. Sie unterstützt die Partei: Federazione dei Verdi. Die Federazione dei Verdi war eine seit 1990 bestehende grüne Partei in Italien. Die Partei fusionierte am 10. Juli 2021 mit Europa Verde. Seit 2009 war die Partei in keinem nationalen oder europäischen Parlament mehr vertreten. Ihre besten Ergebnisse erzielten die Grünen in Mailand sowie in Trentino-Südtirol.

Erinnert mich an die Splitterpartei ÖDP und dem 80-jährigen Dr. Klaus Buchner. ;-)

Wie Buchner, ist auch Belpoggi lt. einem Interview (Investigate Europe) überzeugt, von 5G gehe eine potenzielle Gefahr aus. Ergebnis offen sind die zwei Ruheständler nicht mehr. Man muss ja schon froh sein, dass die STOA nicht den Ex-Tabaklobbyisten und das unabhängigen Institut Verum ausgewählt hat. :wink:

Verwandte Threads
Belpoggi: Kann eine Mobilfunkgegnerin noch ergebnisoffen sein?
Italien: Ramazzini-Institut will Krebsrisiko gefunden haben
Stellungnahmen emeritierter Professoren: Weisheit mit Lücken

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
STOA, Politik, Rentner, Splitterpartei, Belpoggi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum