5G-Gegner: Hinter jeder Ecke lauert die Mobilfunklobby (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 13.11.2019, 07:50 (vor 344 Tagen) @ H. Lamarr

Badische Zeitung, "Diese Woche finden in Freiburg gleich zwei Einwohnerversammlungen statt" von Jens Kitzler

Auszug: Die Veranstaltung eröffnet OB Martin Horn, die Technologie erklärt Karsten Buse, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Physikalische Messtechnik in Freiburg. Gunde Ziegelberger vom Bundesamt für Strahlenschutz referiert über Grenzwerte und Gefahreneinschätzung, Frederik Wenz, ärztlicher Direktor der Freiburger Uniklinik, spricht über 5G in der Medizin. Auf Seiten der 5G-Gegner sprechen Jörg Gutbier, Aktivist der Initiative "Diagnose Funk", der ehemalige Verwaltungsrichter Bernd Budzinski, der rechtliche Aspekte ansprechen will, Tjark Voigts, der den Mobilfunkstandard aus Sicht von Ökologie und Nachhaltigkeit betrachtet, und schließlich Arzt Wolf Bergmann, der medizinische Aspekte beisteuern will.

Den 5G-Kritikern zufolge lauert die Mobilfunklobby hinter jeder Ecke, und so wundert es nicht, dass das Bündnis dem Podium misstraut. Fraunhofer-Mann Karsten Buse sei einst von der Mobilfunkindustrie bezahlt worden, verkündete man am Donnerstag. Zumindest hatte er, liest man auf Buses Webseite, an der Universität Bonn den Heinrich-Hertz-Stiftungslehrstuhl der Deutschen Telekom AG inne. Bernd Mutter von der Stadt Freiburg ist für das Aktionsbündnis als Digitalisierungsbefürworter natürlich parteiisch und ebenso Gunde Ziegelbauer, die im Bundesamt für Strahlenschutz, aber gleichsam auch als Koordinatorin für die ICNIRP arbeitet. Die ist von der Weltgesundheitsorganisation WHO als wissenschaftliches Beratergremium anerkannt, bei Mobilfunkgegnern gilt sie als getarnter Lobbyistenverein.

Live „Mobilfunk der 5. Generation (5G) - Einwohner_innenversammlung“ (13.11.2019/19:00 Uhr)

Kommentar: Die Kommissionmitglieder der ICNIRP werden aufgrund ihrer wissenschaftlichen Leistung in der Forschung in die Kommission gewählt. Dabei wird auf die Fachkompetenz geachtet. Anders verhält es sich bei 5G-Gegnern. Siehe "Who is Who der pseudowissenschaftlichen Funkgegner“ oder Ressort Wissenschaft Diagnose-Funk, ein im Ruhestand befindender Drucker/Pädagoge*.

Der getarnte Lobbyverein der Baubiologie - Diagnos-Funk

Jörn Gutbier ist Baubiologe, er ist verantwortlich für die Website Diagnose-Funk. Eine Website die viel Material gegen Funk für Laien bereit hält. Er hat ein kommerzielles Interesse daran, dass die Angst vor Funk am Leben erhalten wird. Wer keine Sachargumente hat, dem bleibt nix anderes mehr übrig als haltlose Unterstellungen und Vorwürfe in Umlauf zu bringen/halten.

Was er so vom Stapel lässt, kann man sich in der Wutrede anlässlich der 5G-Demo in Berlin ansehen.

Die anderen drei Rentner, bedienen sich dem was Diagnose-Funk zur Verfügung stellt. Eigenleistung und kritisches Reflextieren ist dabei für mich wenig bis gar nicht erkennbar. Sie sind der nützliche Multiplikator der Baubiologie. So haben Dr. med. Wolf Bergmann und seine lieben Mitstreiter bis heute nix erarbeitet, um dem Phantom EHS auf die Spur zu kommen. So agieren Leute, die wissen dass sie Blödsinn verzapfen aber sie wissen auch, jeden Morgen steht ein Dummer auf …

* = nicht geschützte Berufsbezeichnung, kein Beweis besonderer Fachkompetenzen

Verwandte Threads
Mediziner - Heilpraktiker - Homöopathen - Scharlatane
Mobilfunk & Elektrosmog: Ärzte in der Kritik
Es geht nur um's Geschäft mit der Angst

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Rentner, Diagnose-Funk, Lernresistenz, Gutbier, Intoleranz, Lobbyverein, Voigts, Stoppt5G, Trutherszene


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum