Gutbier, "geschickter" Gesandter m. kommerziellem Interesse (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 26.09.2019, 07:04 (vor 72 Tagen) @ H. Lamarr

Fazit: ... Der Vorfall belegt für mich, die kleine deutsche Anti-Mobilfunk-Szene wurde zum Spielball unbekannter Dritter, die mit den Mitteln der amerikanischen Tea-Party-Bewegung versuchen, die deutsche Bevölkerung gegen 5G zu mobilisieren. Wobei 5G nur Mittel zum Zweck ist, das tatsächliche Ziel ist die tief gehende Verunsicherung der Bevölkerung, um deren Vertrauen in die Wissenschaft und die staatliche Fürsorge zu untergraben. Es gibt auch Hinweise, dass durch die Behinderung der Einführung von 5G der Wirtschaftsstandort Deutschland gezielt geschwächt werden soll.

Dazu passend, die Brandrede von Baubiologe Jörn Gutbier gegen die ICNIRP - BfS. Dafür bediente er sich beim Filmemacher Klaus Scheidsteger. Dessen Quelle sprudelt in der USA und führt direkt zu den Machenschaften der Tabak-Industrie. Und ausgerechnet der ehemalige Tabaklobbyist kommt immer wieder vor in den Filmen von Scheidsteger und den wollte der Petent Meßmer als Beistand im Bundestag. :no:

Auszug aus der Brandrede:

01:26:20 Gutbier: Henry Lai, das Mobilfunkstrahlung DNA Strangbrüche in Gehirnzellen auslöse kann. Mit den Geräten, die wir nutzen. Eine Vorstufe von Krebs. Das war ein Startschuss, ein Startschuss, nicht dafür Vorsorge zu betreiben sondern die Industrie auf den Plan zu rufen. Das sogenannte War-Gaming ging los. Umgehend reagierte auf diese wichtige Studie 1994 Motorola und ließ sich von einer PR Agentur BM in den USA beraten wie man diese Forschungsergebnisse unglaubwürdig machen kann. Heraus kam das sogenannte War Game Memo, ein Kriegsspielplan der von der Zigaretten Industrie für den organisierten Wissenschaftsbetrug diente um die Bevölkerung 50 Jahre lang an der Nase herum zuführen...

01:28:45 Gutbier: Die Lobbyzentrale der Mobilfunk-Industrie, die sogenannte ICNIRP, die Internationale …, die selbst ernannt, ohne demokratische Legitimation Grenzwerte festgelegt hat, und damit den Antennen Wildwuchs rechtfertigt und jede Vorsorgepolitik Weltweit verhindert sitzt im Bundesamt für Strahlenschutz. Und eine Angestellte, des BfS, dort ist deren Sekretärin. Das ist ja komplett irre. Die ICNIRP, die War-Gamer der Welt sitzen direkt an den Schaltstellen derer, die unsere Politiker im Bundestag zu beraten hat. Das Bfs macht sich zum Sekretär, zum Assistenten oder wie man es noch übersetzen kann, zum Handlanger des Industriell organisierten Wissenschaftsbetrugs. Und zusätzlich wird die ICNIRP auch noch jedes Jahr mit 100000 Euro von der Bundesregierung gesponsert. Damit muss Schluss sein. Wir fordern hundert … unabhängigen Wissenschaftlern, Schluss mit der Anerkennung der ICNIRP Grenzwerte sofortige Auflösung des ICNIRP Büros im Bundesamt für Strahlenschutz. Stopp der Bundeszahlung für die Industrie-Lobby, Neubesetzung der Strahlenschutzkommission, mit Industrie unabhängigen Wissenschaftler und Vertretern der Umweltverbände. Neu Festlegung der Grenzwerte durch eine unabhängige Kommission. Damit wir endlich das tun was dringend nötig ist … Schutz vor weiteren Auswüchsen.

Vermeintlich unabhängige Wissenschaftler im Zirkel der Funkgegner entpuppen sich bei kritischer Betrachtung als schnöde Geschäftemacher. Siehe, das Who is Who der pseudowissenschaftlichen Funkgegner. Die Angst ist der Motor und der nützliche Idioten deren Multiplikator.

Hintergrund
Stiftungen für "unabhängige Wissenschaft"
Adlkofer: Erfinder der Ablenkungsstrategie - 1992?
Rederecht für den Ex-Tabaklobbyisten beantragt

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Baubiologe, Diagnose-Funk, Hetze, Motorola, Irreführung, Eigenleistung, Gutbier, Kommerz, Scheidsteger, Lobbyist, Lobbyverein, Unabhängig, ICNIRP-Kritiker, Brandbeschleuniger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum