Anhörung: Statt live, um 18:00 Uhr in der Mediathek (Allgemein)

KlaKla, Montag, 23.09.2019, 19:52 (vor 50 Tagen) @ H. Lamarr

Die Sitzung wird im Internet auf www.bundestag.de (für mobile Geräte unter m.bundestag.de) sowie im Parlamentsfernsehen live übertragen; die Aufzeichnung wird auf der Internetseite des Bundestages bereitgestellt.

Der Petent gab eine äußerst schlechte Figur ab. Er strauchelte beim Namen, seines zweiten Begleiter, der kein Rederecht bekam. Aus Franz Adlkofer macht er Josef Adlkofer. Er beruft sich auf die EMF-Datenbank, von Diagnose-Funk, die von der Uni Aachen ... , das renommierte Ramazzini-Inistitut ...

Auf die Frage, nach welchem Krebsatlas, der Petent zu der Annahme kommt, dass die Kebsrate gestiegen sei und welche Krebsart, kommt Meßmer ins trudeln und bleibt eine Antwort schuldig.

Keine Antwort auf die Frage, was er den über die Studien denkt, die keine alarmierenden Ergebnisse finden. Kühling übernimmt, es gibt Studien ... je nach Design und Auftragslage ...

Dann zieht Kühling doch glatt noch die Studie von Dr. Alexander Lerchel aus dem Hut, um seiner Sorge vor Funkstrahlung und für Vorsorge Nachdruck zu verleihen. Auf die Frage nach Alternativen berichtet er, er habe eine Schule in Stuttgart mit VLC versorgt. Das ist die gesundheits verträgliche Alternative. Diese durch strahlt nicht den Menschen. Sie durchdringt keine Gebäude. Mit ner LED kann man sich die Strahlung zur Übertragung in die Wohnung holen.

Seine Grenzen erkennt man erst, wenn man dies überschritten hat. :wink:

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Krebsregister, Anhörung, VLC, Gleichschaltungsmanipulation, Bundestag, NPT-Studie, Ramazzini, EMF:Data, Meßmer, Petent


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum