Firstenberg-5G-Appell: Teilnehmerentwicklung (Stand: 27.04.19) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 28.04.2019, 16:51 (vor 576 Tagen) @ H. Lamarr

Der Zählerstand des Firstenberg-5G-Appells kletterte gegenüber der vorangegangenen Aktualisierung um rd. 20'000 auf 83'032, der mittlere Zuwachs seit der vorangegangenen Aktualisierung stieg deutlich von 336 Mitzeichnern pro Tag auf 678. Mittlerweile füllen die Unterstützer des Appells die Fussballarena des FCB vollständig, rd. 10'000 müssen vor dem Stadion warten. Die Anzahl der am Appell beteiligten Länder blieb bei 168. Verzichtete Firstenberg zuletzt auf eine Aktualisierung seiner Teilnehmerlisten, langte er diesmal wieder zu, in der Rubrik "Scientists" gab es zwei (2) Neuzugänge, bei den "Organizations" waren es drei (3), den Rest habe ich nicht geprüft.

Worauf der jüngste starke Anstieg der Teilnehmerzahlen zurückzuführen ist bleibt das Geheimnis von Arthur Firstenberg, der den Zuwachs auch frei erfunden haben könnte oder einer Kampagne mit Fake-Eintragungen aufgesessen ist. Eine Kontrolle ist nicht im Interesse Firstenbergs und für Externe nicht möglich, da Firstenberg keine öffentliche Plattform verwendet, sondern eine private selbst gebastelte, die sich jeder Kontrolle entzieht.

[image]

Der Firstenberg-Appell läuft seit 17. September 2018, also seit gut sieben Monaten (und wird mutmaßlich endlos weiter laufen). In diesem Zeitraum sind 83'000 Unterstützer weltweit für die Anti-Mobilfunk-Szene viel, objektiv gesehen jedoch ein heißer Tropfen auf dem kalten Stein. Mit objektiv meine ich, dass im Zeitalter sogenannter sozialer Medien orchestrierte Shitstorms mühelos auf weitaus höhere Gefolgschaften zurückgreifen können. So soll der Rapper Capital Bra mehr als 3 Millionen Gefolgsleute auf Instagram und Facebook haben, der Rapper Bonez 1,9 Millionen. Zu spüren bekamen dies Journalisten, die sich kritisch über die beiden Musiker äußerten. Ein Wink an die Fans genügte, um gegen die Kritiker einen Shitstorm auf deren Accounts bei den "sozialen Medien" zu entfachen. Jüngstes Opfer einer solchen Kampagne ist die Journalistin Anja Rützel, die sich mit der deutsch-iranischen Komikerin Enissa Amani anlegte und dabei übersah, dass Amani gut eine halbe Million Follower auf Instagram auf ihrer Seite hat. Mehr zu diesem Thema und den Allmachtsphantasien "sozialer Heerführer" in einem Beitrag der Süddeutschen Zeitung.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Morgan, Davis, Sage, Gee, Johansson, Salford, Balmori, Goldsworthy, Navarro, Grigoriev, Belpomme, Favre, Maisch, Melnick, Levitt, Cammaerts, Capenter, Belpoggi, Atzmon, Arazi, Mortazavi


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum