Firstenberg-Appell: Intelligenztest (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 07.11.2018, 17:57 (vor 1481 Tagen) @ H. Lamarr

Wer aus der hiesigen Anti-Mobilfunk-Szene den Firstenberg-5G-Appell verbreitet, identifiziert sich mMn zweifelsfrei als bemitleidenswerter Vollpfosten.

Zwei der Preisträger haben den Beginn von Firstenbergs 5G-Appell auf ihre Website übernommen. Weil es so schön bequem ist, wurde der Text (Screenshot) einfach 1:1 von A nach B kopiert.

*************************************************************************
[image]
*************************************************************************

An der markierten Stelle hätten die Copy-Paste-Spezialisten freilich die momentane Anzahl der Länder eintragen sollen, in denen der Appell Unterstützer finden konnte. So hatte es sich Arthur Firstenberg wohl gedacht, als er sein Werk ins Netz stellte. Doch diese intellektuelle Herausforderung konnten die beiden Preisträger nicht meistern, obwohl sogar "Hesse" dies halbwegs schaffte. Firstenberg hat seinen Platzhalter anscheinend selbst ebenfalls vergessen, denn dieser fand sich heute noch in seinem englischen Original :no:.

Ein spirituelles Hallensportfest erwartet jeden, der sich die aktuelle Liste der Unterzeichner auf Firstenbergs Website anschaut. Der rüstige Frührentner bringt nämlich nicht einfach nur eine Liste, sondern gleich deren 15 (Screenshot unten), fein säuberlich aufgedröselt nach "Organisationen", "Wissenschaftler", "Ärzte", "Krankenschwestern" bis hin zu "gemeinen Bürgern". Für "Blödel" hat Firstenberg keine Liste reserviert. Diese Kategorisierung hilft mit Mehrfachnennungen, die Anzahl der Unterstützer künstlich zu erhöhen, denn ein einzelner Zahnarzt, der sich als verkannter EMF-Wissenschaftler sieht und in irgendeinem Arbeitskreis Lobbyarbeit leistet, der darf sich bis zu 3-mal eintragen.

[image]

Die abgebildete Liste ist auf Firstenbergs Website unter dem Navigationselement SIGNATORIES zu finden. Meine Empfehlung: Dort "Scientists" auswählen, bis "Germany" runterscrollen und dann den Mut derjenigen bewundern, die sich als Unterzeichner outen. Mit dabei sind Prominente wie der 1951 verstorbene "Ernst von Weizsäcker" oder Florian König, Sohn des Wünschelrutenprofessors Herbert L. König.

Hintergrund

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Appell, Weizsäcker


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum