Die Irrtümer des Peter Hensinger (Diagnose-Funk) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 17.01.2018, 21:09 (vor 549 Tagen)

Peter Hensinger (Jg. 1948) ist gelernter Drucker im Ruhestand, zuletzt betrieb er in einer Behindertenwerkstatt, Stuttgart, eine Druckerei zur Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen ins Berufsleben. Im Juli 2006 trat er der Anti-Mobilfunk-Szene bei, Anlass war die Errichtung eines Mobilfunk-Dachstandorts nahe seiner Wohnung. Seither hat Hensinger den Kampf gegen Mobilfunk zur Lebensaufgabe gemacht, bei dem Stuttgarter Anti-Mobilfunk-Verein Diagnose-Funk ist er gegenwärtig zuständig für das "Ressort Redaktion und Wissenschaft". Ihm zur Seite steht im Kampf gegen Smartphones und Sendemasten Ehefrau Doris, Lehrerin im Ruhestand.

Dieser Strang will Irrtümer, Verdrehungen und Unterstellungen von Doris & Peter Hensinger ab 2018 dokumentieren. Denn nur wer nichts weiß muss den beiden alles glauben, was sie einem in der Mobilfunkdebatte auftischen. Wer fachlich in allen Belangen Laie ist und dennoch in die Öffentlichkeit drängt, um dort aus Sicht des IZgMF unbegründete Ängste gegenüber Mobilfunk zu wecken oder zu schüren, der provoziert Einsprüche. Die Zuhörer und Leser der Hensingers sollen sich mithilfe dieses Strangs eine differenzierte Meinung bilden können. Da jedoch besonders Peter Hensinger sehr produktiv ist, werden wir lediglich einen Bruchteil seiner Irrtümer kommentieren.

Hintergrund
Mobilfunkstudien: Bewertung der Ergebnisse durch Laien
Die wichtigsten Fachbegriffe biologischer Mobilfunkstudien

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Verdrehung, Unterstellung, Hensinger, Falschmeldung, Lüge, Irreführung, Faktencheck, Fehler im Kopf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum