Freiburger Appell 2.0: Und er ist doch international (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 08.10.2012, 00:20 (vor 2601 Tagen) @ Christopher

Also international ist das nicht. Alles Deutsche :(

Großes kündigt sich schon jetzt auf der Website elektrosmognews an. Dort klebt seit 7. Oktober eine mMn gruselig gestaltete Schaltfläche (Button) "Internationaler Ärzteappell":

[image]

Und weil der Union Jack mit dabei klebt, ist der Appell jetzt zumindest duonational. Wahrscheinlich ist geplant, die Flaggen (es werden evtl. noch mehr werden) mit den Übersetzungen des Appells zu hinterlegen. Meinetwegen. Warum das aber schon Online gestellt wird, obwohl derzeit nirgends ein Link hinterlegt ist, das weiß nur der Netzmeister der Site. Vielleicht wollte er nur mal dem Namen alle Ehre machen und wirklich mal (vor)schnell sein, nachdem er doch erst kürzlich das hier verkraften musste.

Allerdings ist er heute von der spanischen Seite health-defense.org überholt worden, die haben bereits eine englische Version des Appells (Doc-Datei) auf ihrer Site, inklusive übersehener grober Formatierungsfehler :-).

Die leicht unkoordiniert wirkenden Umstände, mit denen die sogenannte Komptenzinitiative diesen Appell aus dem Boden stampft, machen deutlich: Hier wird mit heißer Nadel gestrickt. Gut möglich, dass diese Eile mit der Anti-Mobilfunk-Veranstaltung am 27. Oktober in München zusammenhängt, da können die Jungs dort wenigstens etwas "Neues" vorweisen und die welt-bundes-landesweit zusammengetrommelten "lieben Mitstreiter" (bekannt auch unter dem Synonym "nützliche Idioten") live aufs großflächige Verteilen der Unterschriftenlisten einschwören.

Oder so.

Auch ich war bei diesem Regensonntag heute nicht faul gewesen, sondern habe zu Ehren des Internationalen Ärzteappells 2012 spontan einen Beitrag auf die IZgMF-Website gestellt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum