Knoten des Netzwerk - Mobilfunk kritische Vereine (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 29.01.2012, 11:06 (vor 2853 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 29.01.2012, 11:28

Verein Strahlenschutz am Bodensee e.V.

Dieser Verein verfolgt zwei definierte Ziele
1. Regionales Pilotprojekt "Bodensee-Mobilfunk"
2. Projekt "Handykinder - Ständig unter Strom ..."

Der Einstieg beginnt mit folgender Falschmeldung
Der flächendeckende Bau von Mobilfunkmasten für das Telefonieren mit dem Handy wird von allen Betreibern in der Bodenseeregion intensiv vorangetrieben. Eine übergeordnete Koordination zum vorsorglichen Gesundheitsschutz der Bevölkerung gibt es nicht.

In Deutschland haben wir dafür das
unabhängige Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) und die Strahlenschutzkommission (SSK).

weiter heißt es da, Bürgerinitiativen aus der Region regen aus diesem Grund ein Pilotprojekt für die Erprobung umwelt- und gesundheitsverträglicher Mobilfunktechnologien an. Sie möchte den „Salzburger Vorsorgewert der Landessanitätsdirektion Salzburg rund um den Bodensee umsetzen. Und sie stehen in enger Kooperation mit Politik und Wirtschaft sowie mit Forschung und Entwicklung.

Das entspricht nicht dem Wirken einer Bürgerinitiative. In der Regel konzentrieren sie ihre Aktivität um einen bestimmten Sendemast. Abgesehen von den BI's die angeführt werden von Profit orientierten Nutznießern.

Der Verein "Strahlenschutz am Bodensee e.V." nennt drei BI-Namen, wer dafür letztendlich Verantwortlich zeichnet bleibt allerdings im Verborgenen. Die Heimlichtuerei stimmt mich nachdenklich und das angeblich BI's unterwandert sind ist keine Frage mehr, wie man hier nachlesen kann. Kein üblicher Wutbürger einer BI ist Ansprechpartner sonder der Geschäftsführer vom IBN aus Neubeuern.

Der Verein "Strahlenschutz am Bodensee e.V." nennt als Verantwortlichen einen gewissen Norbert Clericus aus Überlingen-Bambergen. Aber dieser Mann ist nicht nur ein besorgter Bürger sondern er ist tätig als Baubiologe und wird beim IBN gelistet. Der Schüler hat gelernt vom Meister.

Der Kooperationspartner des Vereins aus der Wirtschaft ist somit mVn der Verband der Baubiologie und der IBN aus Neubeuern. Kooperationspartner aus Forschung und Entwicklung beinhaltet die Parawissenschaft und Esoterik. Politische Kooperationspartner findet man zum Beispiel in der Splitterpartei /ohne Mandat „Der Aufbruch“ von Dr. Ch. Scheiner.

Hinter dem Salzburger Vorsorgewert steckt bekanntermaßen Dr. Gerd Oberfeld, der als wissenschaftlicher Berater für den Verband der Baubiologie tätig ist/war. Über viele Jahre dominierte er als Referent im deutschsprachigen Raum, bis er einen kapitalen Fehler machte und sich dafür gerichtlich zu verantworten hatte.

Ob dieser Verein "Strahlenschutz am Bodensee e.V." wirklich ein eingetragener Verein ist und wer dafür verantwortlich zeichnet ist auf der Webseite nicht dokumentiert so dass Spielraum für Spekulation bleib. Die mangelnde Transparenz die üblich ist in der Szene täuscht mMn über die wahren Beweggründe hinweg, das Geschäft mit der Angst, auch oder gerade über Kinder.

Der Baubiologe Clericus tritt in den nächsten Tagen mit der Ärztin Andrea Leute (Fachbereich Psychotherapie) aus Überlingen in Daisendorf auf. Von dieser Ärztin führt eine direkte Verbindung hin zu Dr. Markus Kern aus Kempten
(Die Kompetenzinitiative e.V.) und dieser scheint eng zusammen zu arbeiten mit dem IBN oder mit der Stiftung BAU vom IBN.

Ich erinnere an ein Grundprinzip des IBN, es will die Koordinierung verschiedenster Fachleute bzw. Institutionen weltweit. Im IBN sollen die Fäden zusammenlaufen und zusammengehalten werden.

Von diesen Leuten lassen sich leichtgläubige, nicht mit der Materie vertraute Bürger leicht zum nützlichen Idioten machen.

[Hinweis 03/2014: Neuer Link zur Webseite http://www.strahlenschutz-am-bodensee.de/
Laut Impressum ist Bettina Zimber aus Meersburg 1. Vorsitzende des Vereins.]

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Oberfeld, Strategie, Landessanitätsdirektion, Diagnose-Funk, Lobbyarbeit, Manipulation, Strolche, Lobbyismus, Verein, Kern, Gehilfe, Splitterpartei, Wahrnehmungsverzerrung, Knotenpunkt, Aufmerksamkeit, Clericus, Leute, Stiftung BAU, Ueberlingen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum