Gezielte Desinformation der Ödp und ihrer Mitstreiter? (Allgemein)

Gast, Mittwoch, 24.08.2011, 17:35 (vor 3025 Tagen)

ÖDP-Politiker Buchner weiß, dass sich auch andere seiner Kritik am TETRA-Funk angeschlossen haben: „Im Mai dieses Jahres hat der Umweltausschuss des Europäischen Rates wegen der Gesundheitsgefahren durch Funkwellen neue, deutlich niedrigere Grenzwerte vorgeschlagen.“ Basis dieser Empfehlung war u. a. eine wissenschaftliche Arbeit, an der auch die ÖDP beteiligt war. Leider überschritten die meisten der heute für TETRA geplanten Basisstationen diese Werte auch noch im Abstand von 500 Metern ganz erheblich, falls sie zur vollen Leistung ausgebaut würden, so Buchner.

Der Verdacht liegt nahe, dass Dr. Klaus Buchner wie viele seiner Mitstreiter den Europäischen Rat verwechselt mit dem Europarat.

Hinweis: Der Europarat ist ein Forum für Debatten über allgemeine europäische Fragen. Der Europarat ist institutionell nicht mit der Europäischen Union verbunden, auch wenn beide die Europaflagge und die Europahymne verwenden. Der Europarat ist auch nicht zu verwechseln mit dem Europäischen Rat (dem Organ der Staats- und Regierungschefs) und dem Rat der Europäischen Union (Ministerrat).

Der Europarat: Strahlen-Angst Europarats-Ausschuss fordert Handyverbot an Schulen

Wie Diagnose-Funk im Mai zu berichten hatte,
hielt Dr. Ulrich Warnke einen seiner Vorträge beim Umweltausschuss Europarat.

Ein Video, Vortrag Dr. Warnke: DGEIM 2007, NetzwerkForum, Dr. rer. nat. Ulrich Warnke

Tags:
Filz, Fehler, TETRA, Buchner, Irrtum, ÖDP, Populismus, Mitstreiter, DGEIM, Europarat


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum