Und wie steht's um die Sendeleistung? (Allgemein)

Schutti @, Sonntag, 06.03.2005, 16:53 (vor 6479 Tagen) @ Helmut Breunig

Die Rechnungen der BIs dass soundsoviel Feldstärke auch reicht stimmt zwar
im LAbor aber in "the wild life" gibt es REflexionen und überlagerungen und
dadurch STellen mit mehr und Stellen mit weniger Feldstärke.


Und was rechntet sich ein Teil der Wissenschaftler aus ihren Ergebnissen
im Labor heraus? - Unbedenklichkeit !
Was hat das mit dem Wildlife der Zwangsbestrahlten zu tun?

Kann man nicht berechnen.
Man kann davon ausgehen dass wenn man längere Zeit keine Probleme bemerkt dass es weitgehend ungefährlich ist.
EM Wellen werden schon seit sehr vielen Jahrzehnten eingesetzt, auch mit sehr hohen Frequenzen.

Da habe ich zwar an einer Stelle genug Feldstärke, ein paar Dezimeter
weiter ist der Empfang daber weg.


Da gibt es in Wohnungen Werte - im Wortsinne - zum Umfallen und nirgendwo
ein Fleckchen ohne Strahlenattacken. Da ist nicht der Empfang sondern das
würdige Leben weg.

Worte wie Strahlenattacke sollen wohl dem Satz einen martialischen Beigeschmack geben.
Wie deffinierst du Strahlenattacke genau?
Wer wird attackiert udn wie äussert es sich?

Genau sowas muss ein Betreiber aber einplanen, die Kunden wollen zum
Telefonieren nicht auf die Strasse gehen oder auf den Balkon oder das
Handy beim Fenster raushalten.


Was davon muss ein Betreiber einplanen?
Die Bürger wollen nicht hinter einem Abschirmvorhang schlafen und/oder in
den Keller umziehen müssen.

Der Bürger schläft nicht unter einem Abschirmvorhang.
Das tun bestenfalls ein paar seltsame Leute die versuchen den EM Wellen alles mögliche anzuhängen wie Fehlgeburten bei Rindern und Migräne oder Schlaflosigkeit oder schlechte Noten der Kinder in der Schule.
Der normale Bürger will telefonieren und das nicht nur auf dem Balkon sondern auch in der Wohnung.


Schutti


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum