Reflex - Rücksprung ins Jahr 2004 (Forschung)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 19.01.2010, 19:57 (vor 4335 Tagen) @ Kuddel

Aber man müßte sich doch die Frage stellen, ob es sich nicht um einen Artefakt handelt ...

In Vergessenheit geraten ist, was 2004 in der Ärzte Zeitung stand:

Eine industrienahe Forschergruppe wollte jedoch das Resümee des Projektkoordinators [Anm: Prof. A.] nicht mit tragen, weshalb Brüssel weiteren internen Diskussionsbedarf eingeräumt hat. Die komplette offizielle Veröffentlichung des Ergebnisberichtes wird nun voraussichtlich im Sommer diesen Jahres erfolgen.

Zweifel an der "Reflex"-Aufarbeitung durch Franz Prof. A. gab es offensichtlich schon vor der wissenschaftlichen Publikation.

Die Grafik, mit der Sie sich auseinandersetzen, kommt von der Arbeitsgruppe Tauber. Da müsste man jetzt im Original der Studie nachsehen, ob die in Wirklichkeit nicht so selektiv gemessen haben, sondern dies nur in Prof. A.s Zusammenfassung so komprimiert dargestellt wurde. Bei Verum konnte das Original früher als PDF-Sammlung geladen werden, dies geht aber schon seit Jahren nicht mehr. Haben Sie das Original von "Reflex"?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Reflex, Aerztezeitung, Tauber


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum