Neue Ziele definieren ??? (Allgemein)

Doris @, Samstag, 23.05.2009, 00:27 (vor 4303 Tagen) @ KlaKla

Gilt Ihre Kritik auch den Netzbetreibern, die so vorgehen?

Sicher, dass könnte man auch kritisieren aber ich denke die alte Garde der Mobilfunkgegnerschaft hat ganze Arbeit geleistet. Das ist der Bevölkerung nur schwer vermittelbar wenn nicht sogar unmöglich. Ich erinnere an die Geschichte aus Denkingen die verängstigten Bürger bekämpfen jeden Standort.

Es sind in letzter Zeit recht viele Gemeinden in dieser Gegend, in denen sich nach wie vor heftiger Widerstand gegen geplante Sendestationen formiert. Ich kann mir vorstellen warum. Im Raum Oberschwaben gibt es seit Jahren ein sehr aktives Netzwerk. Dessen Einzugsgebiet umfasst auch die Ecke von Denkingen und noch viele Gemeinden, die mir immer bei den Einstellungen der Bürgerwelle wenn es um Senderbekämpfung geht, begegnen. Diese Kritikerbewegung hat sich hauptsächlich der Senderbekämpfung und dem Schutz der Bevölkerung durch aufgezwungene Strahlung verschrieben.

In meinen Augen steht und fällt vieles mit der sachlichen Aufklärung. Wenn Eltern wissen um die Risiken durch Handys, überlassen sie ihren Kindern hoffentlich aus Vorsorge kein eigenes Handy ab Beginn des Schulleben. Es ist jedoch nur eine wage Hoffnung und die Risiken beschränken sich nicht auf Gesundheitsgefahr durch Strahlung. Mobbing durch Zuhilfenahme von Handys und Internet ist auch ein widerliches Treiben, welche verstärkt bei Jugendlichen anzufinden ist. Baustellen gibt es viele man muss nur hinschauen. :-)

Ja, da haben Sie Recht.
Und weil es darum geht, schon sehr frühzeitig Eltern für evtl. Risiken durch Handys speziell bei Kindern zu sensibilisieren, gehen wir von unserer BI in Kindergärten. Letzte Woche hatten wir eine Veranstaltung, die m.E. die beste war, die wir je hatten. Was vielleicht daran lag, dass wir uns noch nie so eindeutig positioniert haben und die Mißstände in der Mobilfunkkritik beim Namen nannten. Wie hier bekannt, diskutieren wir regelmäßig recht intensiv, wie unser Weg sein wird. Und das sind unsere neuen Ziele, hinter denen auch ich stehen kann und die ich mittragen werde.

Können sie ein Netz benennen? Ich nicht den wie schon gesagt, ich bin kein Handynutzter. Wenn ich eine SIM-Karte von Anbieter X habe, telefoniere ich dann auch nur über Basisstationen vom Anbieter X ? Früher konnte man anhand der Handynummer erkennen mit welchem Anbieter man es zu tun hat. Durch die Mitnahme der Handynummern beim Wechseln vom Anbieter ist das heute soweit ich weis nicht mehr mögliche.

Eigentlich habe ich da zu schnell geschossen ;-) Sie als Nicht-Handynutzer kennen sich noch besser aus als ich als ebenfalls Handyloser.
Und eigentlich kann ich auch nicht pauschal ein Netz benennen. Bei uns ist es wie gesagt das E-Netz, welches raus in die freie Wildbahn installiert wird und ich höre immer wieder, dass dies hier bei uns ein schlechtes Netz sei und deshalb auch weniger gewählt werden würde. Aber dies ist in anderen Gegenden wohl wieder ganz anders. Trotzdem denke ich, dass gerade die Netzinstallation im ländlichen Bereich dem veränderten Telefonierverhalten (vorwiegend in Gebäuden) grundsätzlich nicht mehr gerecht wird.

Was glauben Sie, wie erfolgreich wäre eine solche BI, einen Netzbetreiber vom geplanten großen Sender in der freien Wildbahn dazu zu bringen, nicht mit einem Sender mehrere Gemeinden abzudecken, sondern in jede Gemeinde einen Sender zu installieren?

Hm, ich weis nicht, wer lässt sich schon gerne in seine Arbeit hereinreden. Nicht zu vergessen die Kosten die den Betreiber entstehen, nur weil man glaubt die Strahlung der Sendemasten machen krank. Ich denke das wäre genauso erfolglos wie das Verhindern von Sendemasten. Ich denke nur über sachliche Aufklärung der Konsumenten kann man was erreichen. Die Handynutzer wecken den Bedarf den die Betreiber decken. Kein Betreiber errichtet einen Sender wenn dieser nicht auch den gewünschten Profit einspielt.

Ich wollte damit eigentlich auch nur aufzeigen, dass wenn es um Verantwortung gegenüber dem Handynutzer geht die Netzbetreiber, die ihre Sender aus wirtschaftlichen Gründen ins freie Feld raus setzen, dieselbe Kritik erhalten sollen, wie die BIs, die genau dies fordern.

Eines kann einer mobilfunkkritischen BI, die als Gegenstück zur Betreiberseite die Bevölkerung sachlich aufklären sollte, vorgeworfen werden. Sie haben all die Jahre wohl nie ihre Position hinterfragt und ihre Aktivität den veränderten Gegebenheiten angepasst. Ein Schutz der Bevölkerung vor einer evtl. eintretenden gesundheitlichen Beeinträchtigung sollte alle Menschen umfassen, die mit dieser Technik konfrontiert sind, egal ob freiwillig oder aufgezwungen. Das wäre seriöse Arbeit.

Tags:
Kinder, Ziel, Seriös, Aufklärung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum