Fehlgeleitete Aufklärungsversuche (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 13.05.2009, 17:08 (vor 4313 Tagen) @ axel

Wenn Kinder mit Handys telefonieren, sorry, ich kann da nur sagen, dass sie Eltern haben, die aus Unwissenheit oder Gleichgültigkeit oder Gutgläubigkeit handeln. Warum gibt es auf Handys keine Gefahrenhinweise? Es ist wohl zu geschäftsschädigend...

Stimmt, liegt aber auch an den fehlgeleiteten Aufklärungsversuchen einzelner Bürgerinitiativen. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Bekämpfung der Sendemasten, weil sie nur damit das Interesse der Bürger wecken können. Man setzt auf die fremdbestimmte Bestrahlung mit unlauteren Behauptungen die Angst vor Sendemasten schüren.

Ein BI-Aktivist behaupten, er verfügen über gleiche Kompetenz zum Thema Mobilfunk wie das BfS. Dies schreibt er in eine E-Mail dessen Inhalt er nicht mal auszugsweise in einem Rundmail oder Forum veröffentlicht sehen möchte.

Meine Meinung dazu wurde gefragt, ich sage dieses Vorgehen ist äußerst unseriös und entlarvt letztendlich die Inkompetenz des Aktivisten, der sich vorsorglich an keiner öffentlichen Diskussion beteiligt. Aber er liest fleißig mit und ist sehr verärgert über klare Worte, die da lauten, er ist doch nur ein egoistischer Sendemastgegner (wie die Aktivisten aus Bruchköbel) der Vorsorgeaspekte bzgl. Kinder vorschiebt, um den Sendemast vor seiner Tür zu bekämpfen.

Wenn eine Gefahr für die Gesundheit, dann geht diese wohl von dem Handy aus und lieber mehr Masten direkt ins Zentrum des Geschehenes als an den Stadtrand. Warum, erklärt die Geschichte aus Bruchköbel von J. Dick.

Weitblick bedeute mMn. auch mal gegen ausgemachte Egoisten zu arbeiten, wenn man verantwortungsvolle Entscheidungen für seine Mitmenschen zu treffen hat.

Ihre zynische Meinung kann ich verstehen, denn so habe ich vor Jahren auch noch gedacht.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Experten, Egoismus, Unseriös, Bürgerinitiative, Kompetenz, Aufklärung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum