Was "Betroffenen" vorenthalten wird (Allgemein)

Fee, Sonntag, 25.11.2007, 22:51 (vor 5424 Tagen) @ RDW

Weshalb irren so viele "Betroffene" mit dem Glauben durch die Welt, dass sich die Forschung bei elektromagnetischen Feldern bevorzugt oder gar ausschließlich um ihre persönlichen "Befindlichkeitsstörungen" als Dreh- und Angelpunkt rankt? Fast jede Diskussion mündet innerhalb kürzester Zeit genau dorthin, auch und speziell von Ihnen. Das nervt, und zwar nicht nur mich.

Ich will Sie und andere gewiss nicht nerven, aber wenn niemand gesundheitliche Beschwerden bekommen würde vom Elektrosmog, wäre der Widerstand gegenüber diesen Technologien sicher gering und wenn es zumindest garantierte Ausweichmöglichkeiten geben würde für die Betroffenen, wäre die Situation für diese auch schon etwas weniger schlimm. Können sich diejenigen, die es nervt eigentlich vorstellen, wie es ist dauernd mit solchen Beschwerden leben zu müssen mit Tendenz zur Verschlimmerung durch das ständige Aufrüsten wie z.B. Schlafprobleme, Unfähigkeit sich zu entspannen, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Müdigkeit, Krankheitsgefühl wie bei einer Grippe, nur andauernd usw. Dadurch müssen Menschen teilweise aus ihren Häusern wegziehen, hinter Abschirmungen oder in Kellern leben und werden sogar arbeitsunfähig.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum