Was "Betroffenen" vorenthalten wird (Allgemein)

RDW, Sonntag, 25.11.2007, 20:15 (vor 5424 Tagen) @ Schmetterling

Finnland (aktuell eingestellt auf RDWs Homepage) und in

Hmm, bei Herrn Wölfle steht die Überschrift " "Elektrosensible" versagen beim Versuch, das Feld von GSM-Mobiltelefonen wahrzunehmen"

Im Abstrakt steht: 84 junge gesunde Personen von 18 bis 30 Jahren... (...und nix von Elektrosensiblen...)
Und 100 Durchgänge zu je 5 Sekunden...
Doris, das ist eine jener Studien, über die ich nicht mal nachdenke, ob da was bewiesen werden kann. Da weiß ich auf Anhieb, dass das nicht der Fall ist.

Mit Verlaub: Ihr Beitrag zeigt geradezu beispielhaft, wie man sich durch halbes Lesen irren kann.

Haben Sie die Passage übersehen, dass 6 dieser Probanten zuvor behauptet hatten, sie könnten die Felder von Mobiltelefonen wahrnehmen? Und sie konnten es in der Studie eben nicht.
Und haben sie die Passage übersehen, dass zwei Probanten in einem ersten Studiendurchgang eine weit überdurchschnittliche Trefferquote hatten? Gewisse Leute hätten dann die Studie beendet und gesagt: Seht ihr, es geht eben doch! Doch in dieser Studie gab es einen zweiten Durchgang einen Monat später und da war nichts mehr mit höherer Trefferquote. Und nun?

Sie sollten künftig mit Ihren vorschnellen Be- und Verurteilungen etwas vorsichtiger sein, besonders mit einem derart geringen Wissens- und Verständnisstand. Zumindest Abstracts sollten Sie richtig lesen, von den seitenlangen kompletten Studientexten will ich ja gar nicht reden, geschweige von den fachlichen Gesprächen zwischen echten Wissenschaftlern weit jenseits Mobilfunkkritikerhorizonten.

RDW


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum