Politische Werbung durch die Hintertür aufgeflogen (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 06.09.2017, 12:42 (vor 652 Tagen) @ H. Lamarr

Der "Überfall" des IZgMF auf die Gruppe Fertig hat noch mehr Folgen gehabt:

- Die Gruppe hat jetzt nur noch zwei Teilnehmer, Teilnehmer "Kirchenchor Maria Geburt" ist ausgeschieden.
- Erster Ansprechpartner ist jetzt Elke Fertig, zuvor war es Markus Fertig.

Hinweis Moderator: Am 05.09.2017 wurde der Beitrag + Kommentar erneut eingestellt. Auf Anfrage beim Main-Echo wurde dem IZgMF mitgeteilt, dass die Löschung durch die Redaktion erfolgte weil das Portal missbräuchlich fürs werben genutzt wurde. Das Portal steht für Nachbesprechungen zur Verfügung!

Kann es sein, dass das Portal nicht für politische Werbezwecke missbraucht werden darf? Es ist doch anzunehmen, dass die Redaktion weiß wer sich hinter dem Pseudonym Kirchenchor-Maria-Geburt verbirgt. Unter der Annahme, dass es sich um einen Aschaffenburger Stadtrat handelt, der mit dem Thema u.a. in den Stadtrat gewählt wurde und politisch aktiv war/ist. Unterliegt dann sein Beitrag "Neue Medien - neue Risiken? ... mit Werbung für Diagnose-Funk und "Das Strahlungskartell" seinem politischem Interesse! Das kann das MainEcho nicht dulden aber ... man kann den Beitrag erhalten, indem man lediglich den Verfasser ändert und der Stadtrat verlässt die Gruppe. Den Kommentar vom IZgMF darf man nicht löschen den das würde einer Zensur gleich kommen. :wink:

Ach ja, Markus Fertig hat nun auch die Gruppe verlassen.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Mitglied, Verein, Stadtrat, Aschaffenburg, Tricksen, Täuschen, MainEcho


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum