IZgMF vs. Gruppe Fix & Fertig: Schlussbemerkungen (II) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 08.09.2017, 17:43 (vor 715 Tagen) @ H. Lamarr

Ab etwa 22:00 Uhr ging es Schlag auf Schlag: Zuerst wurde die Mitgliedschaft des IZgMF in der Gruppe Fertig gekündigt und eine Stunde später war auch der Beitrag des IZgMF gelöscht. Eine Kontaktaufnahme der Gruppe mit dem IZgMF gab es ebenso wenig wie eine Begründung für die Maßnahmen gegen uns, es herrschte wie im Krieg Standrecht.

Das erste Gefecht im Kleinkrieg zwischen der Gruppe Fertig und dem IZgMF ging Samstagnacht mit dem Sieg der Gruppe Fertig zuende, der Beitrag des IZgMF (Gegendarstellung) existierte nicht mehr. Doch der Krieg sollte weiter gehen und einige Überraschungen parat halten.

Am Sonntag (3. September) stellten wir unsere Gegendarstellung zum Werbebeitrag von Elke Fertig abermals auf der Webseite der Gruppe ein, da wir kein Gruppenmitglied mehr waren, diesmal als Kommentar zu Elkes Werbebeitrag. Ab der Nacht zum Montag (4. September) überstürzten sich dann bis zum Donnerstag (7. September) die Ereignisse:

► Gruppenmitglied "Kirchenchor Maria Geburt" scheidet am 4.9. aus der Gruppe aus.
► Der Werbebeitrag von Elke Fertig inklusive Kommentar des IZgMF wird am 4.9. gelöscht.
► Der Werbebeitrag von Elke Fertig wird ohne Kommentar des IZgMF am 4.9. wieder eingestellt.
► Der Werbebeitrag von Elke Fertig wird in der Zeit vom 4. bis 6.9. mehrfach gelöscht und wieder neu eingestellt. Wie wir später von der Redaktion des Main-Echo erfahren haben, ist fürs Löschen die Redaktion verantwortlich. Elke Fertig nutze das Gruppenangebot "Unser Echo" in unzulässiger Weise.
► Gruppenmitglied "Markus Fertig" scheidet am 6.9. aus der Gruppe aus, "Elke Fertig" ist ab jetzt allein.
► Hartnäckig versucht Elke Fertig, trotz Belehrung durch die Redaktion, ihren Werbebeitrag weiterhin zu veröffentlichen, die Redaktion löscht ihn nach geraumer Zeit jedesmal erneut.
► Am Donnerstag (7. September) versucht Fertig es schließlich noch mit einem Trick: Sie verzichtet auf den Text Ihres Beitrags und stellt das Aufmacherbild "Das Strahlenkartell" in die Bildergalerie ihrer Gruppe ein. Die Redaktion duldet diesen Trick nicht und löscht das Bild noch am selben Tag.
► Seit Donnerstagabend herrscht nun Ruhe, Elke Fertig hat keinen weiteren Versuch unternommen, ihre Ziele durchzusetzen. Der "Erfolg" ihres jüngsten Werbebeitrags kann sich wirklich sehen lassen:
- Die Anzahl der Gruppenmitglieder schrumpfte von 3 auf 1.
- Der Werbebeitrag für "Das Strahlenkartell" und für den Auftritt der Mobilfunkgegner am 24. September in Aschaffenburg ist verschwunden.
- Die Gruppenseite ist gegenwärtig zurückgeworfen auf Stand 21.11.2015 (alter Werbebeitrag für Diagnose-Funk).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Chronik, Verein, Netzwerk, Knotenpunkt, Diagnose:Funk, Fertig, Landesverband


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum