Elektrochonder <--> Hypochonder (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Freitag, 13.02.2015, 00:32 (vor 2412 Tagen) @ Gast

Elektrochonder haben Angst vor elektromagnetischer Strahlung. Sie meiden in ihrem Alltag so gut es geht Elektrosmog aus Schutz ihrer Gesundheit.

Auszug aus Spiegel online vom 12.02.2015:

Der Bauch grummelt, im Ohr piepst es, und der Arm fühlt sich irgendwie taub an: Menschen mit einer hypochondrischen Störung beobachten ihren Körper, spüren vermeintliche Fehlfunktionen - und vermuten immer das Schlimmste.
[...]
"Die Betroffenen haben ausgeprägte Ängste, eine wirklich ernsthafte Krankheit zu haben", sagt Iris Hauth, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN).

Hypochonder beobachten sich selbst zu viel: "Sie nehmen die Körperfunktionen sehr intensiv wahr", sagt Hauth. Das sei nicht zwangsläufig etwas Schlimmes: "Eine Beobachtung des eigenen Körpers ist sicherlich sinnvoll", sagt Harald Gündel vom Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM). Nur vermuten Hypochonder eben gleich das Böse im eigenen Körper.

"Der Prototyp des Hypochonders hat eine klare Hypothese", erklärt Gaby Bleichhardt, die ein Buch über die Behandlung von Hypochondrie und Krankheitsangst geschrieben hat. Der eingebildete Kranke hat eine feste Vermutung, woran er leidet.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Hypochonder, Elektrochonder


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum