Der Mechanismus der Alarmisten … (Medien)

Trebron, Sonntag, 11.01.2015, 17:29 (vor 2940 Tagen) @ H. Lamarr

Aus dem verlinkten Text von „Shield your body“:
http://www.shieldyourbody.com/2014/12/article-hamburg-puts-plans-wlan-schools-ice/

… about Hamburg, Germany removing WiFi from six schools because of health concerns.

Aha! Wegen gesundheitlicher Bedenken wird WLAN wieder entfernt!! Das war schon damals, als der erste Artikel dazu erschien, nicht richtig. Eine Journalistin hatte das mit den gesundheitlichen Bedenken so hingebogen. Die Hamburger Schulverwaltung hatte eine ganz kurze Pause eingelegt, weil der Umfang der Elternbeteiligung noch zu klären war. Und wohl auch Fragen des Datenschutzes. Von gesundheitlichen Bedenken war keine Rede. Es gab auch keine Grundsatz-Diskussion in HH zu WLAN an Schulen. Es ging lediglich um zusätzliche Fördermittel für ein kleines Modell-Projekt. Und ganz bestimmt nicht um die allerersten Hamburger Schulen, die WLAN verwenden. Und schon gar nicht um „removing“.
Sehe ich das richtig? Diagnose Funk und alles, was sich da so dran hängt, sieht, wie das eigene Lieblingsthema „WLAN an Schulen verhindern“ von der Wirklichkeit allüberall überholt wurde. Auch Babyphone, DECT-Telefone und Energiesparlampen haben kein wirkliches Potential für das Ängste-Schüren mehr. „Baubiologie“ (Wünschelrutengehen) wird in der Öffentlichkeit immer deutlicher als Esoterik wahrgenommen. Die Menge der übertriebenen Alarme stumpft eben ab. Ein paar Warner, die aus dem letzten Jahrtausend übrig geblieben sind, wollen trotzdem die Welt erretten. Hinter ihren Parolen und Traktaten sammeln sich aber keine Massen. Schlecht fürs Geschäft ;-) .
Kurzform: Jetzt können wir zuwarten, bis der amerikanische Text in der Rück-Übersetzung hier auftaucht und das Heil der Welt als aus Hamburg kommend preist und bejubelt ;-) .

Tags:
Fördermittel, Babyphone


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum