Hamburg stoppt Schul-W-LAN? (Medien)

Trebron, Montag, 01.12.2014, 10:52 (vor 2072 Tagen) @ H. Lamarr

Diagnose Funk jubelt am 30.11.2014:
Hamburger Schulbehörde stoppt WLAN
http://www.diagnose-funk.org/themen/wlan/hamburger-schulbehoerde-stoppt-wlan.php

Hurra! Endlich geht eine Schulbehörde mutig, verantwortungsvoll und kenntnisreich voraus. Alle anderen Bundesländer werden umgehend folgen und das Teufelszeug verbieten, Diagnose Funk wird zum wichtigen nationalen Bildungspartner und die DF-News zur Pflichtlektüre an allen Schulen. Oder doch nicht?
Eine Zeile darunter erfährt man nämlich, dass es bei der geplanten Einführung an sechs (von 117) öffentlichen weiterführenden Hamburger Schulen noch Klärungsbedarf gibt. Das Projekt liegt momentan auf Eis, denn „Sowohl mögliche gesundheitliche Folgen sind ungeklärt, als auch gesetzliche Rahmenbedingungen.“

Wie die Shz (News-Portal für Schleswig-Holstein, keineswegs eines der hochrangigen Hamburger Medien)
http://www.shz.de/nachrichten/deutschland-welt/netzwelt/hamburg-stoppt-wlan-an-schulen-id8321086.html
zu berichten weiß, torpediert der Bürgerschaftsabgeordnete (für Nicht-Hamburger: der Landtags-Abgeordnete) Dr. Walter Scheuerl das kleine Pilot-Projekt, zu dem auch die Ausstattung der Schulen mit Tablets und Notebooks gehört.
Hintergrund: In Hamburg ist Wahlkampf, denn am 15. Februar 2015 wird die Bürgerschaft (das ist der Landtag des Stadtstaates) neu gewählt. Dr. Walter Scheuerl tritt als Einzelkandidat an, denn aus der CDU-Fraktion des Parlaments ist er ausgetreten.
Dr. Walter Scheuerl ist in HH allerbestens bekannt: Als Sprecher der Initiative "Wir wollen lernen" stand er bis 2010 im Mittelpunkt der heftigen bildungspolitischen Diskussion in der Hansestadt. Als Folge des Volkentscheids trat damals der 1. Bürgermeister (= Ministerpräsident) zurück. Die schwarz-grüne Regierungskoalition zerbrach und bei der nächsten Wahl kam es zum Regierungswechsel. Ob da wohl noch viele alte Rechnungen offen sind? Sind alle Wunden aus den damaligen schulpolitischen Kämpfen schon verheilt?
Kurzform: Viel Wind um nichts im laufenden Hamburger Wahlkampf. Die Schulbehörde hält still bis nach der Wahl um ihre Neutralität zu wahren.
Was die gläubige Gemeinde von Diagnose Funk nicht daran hindern wird, den eher marginalen Verwaltungsvorgang in HH als Beginn einer Zeitenwende zu feiern. Hamburger sehen das bestimmt gelassen, dort ist man Ebbe und Flut und eine steife Brise gewöhnt ;-) .

Tags:
Instrumentalisierung, Wahlkampf, Splitterpartei, Hamburg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum