Gigaherz-Präsident: Das peinliche Schneiderlein (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 02.08.2012, 00:50 (vor 2659 Tagen) @ charles

Wenn man sich die Postings hier ansieht hat der Inhalt gar nichts mehr mit Elektrosmog zu tun.

Es sind rund 50'000 Postings, meinen Sie spezielle?

Hier werden nur Personen in sogar andere Länder kritisiert.

Quatsch. Hier werden sogenannte Mobilfunkgegner und Vereine kritisiert, die seit langem dafür sorgen, dass Mobilfunkgegner einen denkbar schlechten Ruf haben.

Anscheind gibt es wegen technische Sachen von Elektrosmog hier nichts mehr zu berichten.

Ich wüsste momentan tatsächlich nichts, worüber nicht schon berichtet wurde. Was hätten Sie denn gerne? Quält Sie vielleicht die Frage, wann ein Handy während einer Zugfahrt (ständiger Wechsel der Funkzellen) auf höchste Sendeleistung schaltet?
- Wenn es nur im Standby in der Hosentasche steckt?
- Wenn gerade eben ein Gespräch geführt wird?
- Wenn es ausgeschaltet im Koffer liegt?
Dachten Sie an sowas?

In ein anderes Posting hatte ich zwischen den Zeilen einige Punkte erwähnt wo man auf reagieren konnte.

Charles, ich mag Sie irgendwie, aber Ihre zusammengestopselten, undokumentierten und mit Esoterik kontaminierten Experimente glaubt Ihnen doch weder hier noch sonstwo noch wer. Dazu haben Sie viel zu oft auf den "roten Knopf" gedrückt - ohne dass dann das große erklärende "Aha" kam. Also lassen Sie's doch einfach gut sein.

Aber anscheind sind die Köpfe so rot und strapaziert das keiner es verstanden hat.

Esoterik beruht auf glauben, nicht auf verstehen. Deshalb versteht Sie prinzipiell keiner, obwohl ich Ihnen zugestehe, dass Sie sich bemühen.

Inzwischen habe ich weitere tests und Messungen gemacht und bin zur erstaunliche Schlussfolgerungen gekommen, die das EMV-Syndrom in ein anderes Licht plazieren.

Da isser schon wieder, der "rote Knopf"! Und, was erwarten Sie jetzt von mir, soll ich fragen, was Sie denn da gemacht haben? Hab' ich schon zig-mal mit Ihnen probiert, außer heißer Luft ist nie was anderes von Ihnen gekommen. Sie wollen mMn nur Neugier wecken, damit Sie Ihr Zeugs besser verkaufen können, Sie wollen nicht wirklich Hintergründe aufzeigen.

Aber das interessiert hier keiner.

Stimmt! Nicht mehr.

Man klagt und schimpft lieber über was man denkt zu wissen was andere Personen und Organisationen schreiben.

Esowatch also. Gab's nicht, als das Geschäftsmodell Homöopathie in Baden-Württemberg entstand, die Folgen sind bekannt. Beim Geschäftsmodell Elektrosmog-Abzocke formiert sich erfreulicherweise Widerstand. Da mache ich in der Tat lieber mit, als dass ich als Alarmkritiker Abzockern die Kunden in die Fänge treibe.

Na ja, das ist auch eine Weise um sein Frust los zu werden.

Da auch Sie exakt sich nach demselben Modell entfrusten, muss an der Weise etwas dran sein.

Gutnacht!


[Hinweis: Esowatch heißt jetzt PSIRAM.COM]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Geschäftsmodell, Esoterik, Glauben, Homöopathie, Alarmschläger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum