Recht vielleicht, aber Erfolg? (Allgemein)

Christopher, Samstag, 04.08.2012, 00:29 (vor 2658 Tagen) @ H. Lamarr

Er lebt bereits in einer Scheinwelt der wirren Geschichten: "Gegenüber ihren Schweizer Sponsoren, den vereinigten Schweizer Mobilfunkbetreibern, konne das IZgMF nicht die geringsten Erfolge vorweisen."

Nein, Nein, Herr Jakob trifft mit seiner Darstellung einen von zwei Nägeln auf den Kopf:

Gegenüber den vereinigten Schweizer Mobilfunkbetreibern (Tarnname "United Artists", UA) konnten wir tatsächlich nicht die geringsten Erfolge vorweisen. Das stimmt, da hat Hans-Ueli recht.

Stellt sich nur die Frage, warum Sie ausgerechnet gegen die Antennenverhinderung in der Schweiz kämpfen sollten... Naja, bei Verschwörungstheorien kommt es ja nicht darauf an, daß sie in irgendeiner Form plausibel wären.

Meines Wissens kann man heute auch in der Schweiz mit modernen Mobilfunktechnologien telefonieren, und das recht flächendeckend. Sieht also ganz danach aus, als ob die einzigen messbaren Resultate von HUJ's Aktivitäten ein paar Bauverzögerungen, ein paar wenige verhinderte Antennen und eine ganze Menge Unfrieden sind. Und ein paar Millionen mehr oder weniger tun den Mobilfunkkonzernen nicht weh - am Ende zahlts der Kunde.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum