Die Funkhasserszene ist am Ende (Allgemein)

Lilith, Mittwoch, 08.08.2012, 08:09 (vor 2661 Tagen) @ hans

Giagaherz's Zeit scheint tatsächlich abgelaufen zu sein.

Im Forum Gigaherz wird jeder kritische Geist, der verdächtige eigene Gedanken äußert, über kurz oder lang hinausgeworfen. Eher über kurz.

Dagegen breitet sich der mutmaßliche Baubiologen-Lohnschreiber "handymania" geradezu peinlich ungestört aus und erstickt mit seinen hineingestopften copy+paste-Wüsten in rücksichtsloser Weise noch die allerletzten Reste von Diskussion.

[image]

Das absurde Theater wird bestenfalls mal unterbrochen durch einen der wie üblich dreist zusammenkonstruierten Spinoffs des einsamen Helden "wuff", oder durch eine quartalsirre Tirade des Chefs höchstpersönlich. Die zunehmend verhasst formulierten Sammelsurien der beiden Mitstreiter sind des Kommentierens nicht wert. Niemand antwortet denen dort etwas, niemand diskutiert mit. Einmal abgesehen vom gelegentlichen Senf der ewigen Eva, wenn ein Münchner Funkmast wieder mal zu stark gesendet hat.

Ulkig: Die allgemeine Nichtbeachtung ihrer Spinntisierereien, ihr eigenes Versagen also, lasten sie dort unverdrossen "München" an. Dies in zunehmend aggressivem, psychotisch anmutendem Ton. Die Aufregung ist jedoch verräterisch. Wie alle Versager, wissen die Gigaherz-Helden nämlich tief in ihrem Inneren sehr wohl um den Niedergang ihrer gedanklichen Kartenhäuser. Die vielbenutzten Begriffe "München"/"IZgMF"/"Sch." sind Synonyme für ihre nichteingestandene Selbstverachtung - je öfter und je aggressiver sie diese bemühen, desto größer sind Einsamkeit und Not.

Die Funkhasserszene, sie ist am Ende.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Versager, Hasstiraden


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum