Kreis Fulda: Vortrag von Dr. Waldmannn-Selsam (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 30.12.2011, 20:01 (vor 2898 Tagen) @ AnKa

"Nach eigenen Aussagen hat sie inzwischen über 2000 Patienten behandelt, deren gesundheitlichen Störungen sich auf elektromagnetische Strahlung zurückführen ließen. Cornelia Waldmann berichtet von einer stetig steigenden Zahl an Patienten, die empfindlich auf die inzwischen allgegenwärtigen Funkstrahlen reagieren."

Wahnsinn.

Mutmaßliche 2.000 Fehldiagnosen, für die einschliesslich der danach eingeleiteten Fehlbehandlungen die Krankenkassen das Geld ihrer Beitragszahler herausgeben?

Kann das wahr sein?

Nein, mMn kann das nicht wahr sein. "Behandelt" ist hier aus meiner Sicht mit einem Augenzwinkern im Sinne von "Gehirnwäsche" gemeint. Nach einem Besuch von Frau Dr. Waldmann-Selsam sind sich überzeugte EHS sicherer denn je, EHS zu sein. Ich habe sie ein paar mal live erlebt, und könnte sie mir wunderbar mit Tropenhelm in Schwarzafrika als Missionarin neben Livingstone vorstellen, sie strahlt so etwas Beseeltes aus. Allerdings hat sie mMn auch ein großes Defizit: Sie kann nicht gut zuhören, viel lieber referiert sie - mit glänzenden Äuglein - über ihre Lieblingsthemen.

Soviel ich weiß hat sie keine Praxis und hat auch nicht als Ärztin gearbeitet. Den Titel "Dr. med." gebraucht sie selbst nicht, im Telefonbuch steht sie als "Dr. Cornelia Waldmann-Selsam".

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Waldmann-Selsam, Gehirnwäsche, Fulda


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum