EMF mit externer Antenne in Bienenstock einbringen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 18.05.2011, 11:41 (vor 3130 Tagen) @ Kuddel

- Mobiltelefone emittieren nicht nur HF-Felder, sondern auch starke NF- Magnetfelder (gepulster Stromfluß durch den Akku)

Damit diese Magnetfelder, chemische Ausdünstungen des Handygehäuses im warmen Bienstock, feinste Vibrationen des Telefons und dergleichen mehr keine verfälschenden Auswirkungen auf das Experiment haben können, habe ich für mein Testhandy (Siemens S4) soeben einen Antennenadapter zum Anschluss einer externen Antenne erworben. Damit ist es jetzt möglich, die EMF in den Bienenstock einzubringen, ohne gleich das ganze Telefon dort hinein zu legen. Ein ganzes Bündel denkbarer Confounder sind auf diese Weise bei dem Experiment jetzt von vornherein ausgeschlossen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Confounder, Bienenstöck


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum