Wertverlust durch E-Smog: distanzieren statt kollaborieren (Allgemein)

Thomas G., Freitag, 10.12.2010, 06:17 (vor 4442 Tagen) @ H. Lamarr

"> > ... Sie, Herr G., sollten sich da mMn nicht unüberlegt mit dem Gedankengut der Alarmisten kontaminieren, sondern sich - nachdem Sie sich seriös selber ein Bild machen konnten - kompetent davon distanzieren."

Sie haben recht, Herr Schall, nachdem ich mir selber ein Bild machen konnte, werde ich mich von diesem Forum distanzieren. Bezugnehmend auf Ihr Forum erhalte ich bereits Drohanrufe mit persönlichen Beleidigungen. Ich finde es sehr schade, dass Sie hier im Forum das Polemisieren eines Themas zu meiner Person sogar noch fördern.

Schauen Sie mal in Wikipedia zum Begriff "Polemik" rein und versuchen Sie neutral alle Beiträge diesbezüglich in Ihrem Forum in den letzten 2 Jahren zu bewerten. Sie werden folgendes erkennen : (Quelle Wikipedia)

"Kennzeichen von Polemik sind oft scharfe und direkte Äußerungen, teilweise auch persönliche Angriffe. Gelegentliches Ziel ist das Demaskieren eines Opponenten im Glaubens- und Meinungsstreit. Gegebenenfalls bedeutet dies auch die – mehr oder weniger – subtile Beschuldigung des Opponenten, keineswegs jedoch den Verzicht auf sachliche Argumente. In der klassischen Rhetorik spricht man in einem solchen Fall von der argumentatio ad hominem (das auf die Person gerichtete Argumentieren). Dies meint das Bloßstellen, das Überführen eines Gegners, wobei man zum Beispiel seine Glaubwürdigkeit, seine Reputation und ggf. auch seine Integrität insgesamt anzweifelt, indem man evtl. Widersprüchlichkeiten seiner Ausführungen bzw. seiner Handlungen oder Unterlassungen unmittelbar zu seinen öffentlich proklamierten Einstellungen und Absichten aufzeigt.[1]

Häufig wird mit den Mitteln der Übertreibung, der Ironie und des Sarkasmus gearbeitet oder vom Strohmann-Argument Gebrauch gemacht."


Zum Posting von Herrn Prof. Lerchl möchte ich gerne erwidern, dass es bekanntlich Messschwankungen gibt, die zeitweise im zulässigen Grenzbereich und zeitweise etwas über dem zulässigen Grenzbereich liegen können. Da ich ausdrücklich kein Fachmann für Strahlenmessungen bin, kann ich zu dem Thema auch wenig sagen bzw. diese Schwankungen erklären.

Ich wünsche allen Forenmitgliedern eine gesegnete und besinnliche Weihnachtszeit.

Thomas G.

Tags:
Opferrolle


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum