Unterschied zwischen "Gutachten" und "Beratung" (Allgemein)

Gast, Mittwoch, 08.12.2010, 18:55 (vor 3812 Tagen) @ RDW

Der Vergleich zwischen einer normenkonformen Überprüfung der Einhaltung gesetzlicher Grenzwerte (im folgenden als "Gutachten" bezeichnet) und einer Feststellung der elektromagnetischen Felder in einer Wohnung oder auf einem Grundstück zur Information von Privatpersonen ("Beratung") soll die Unterschiede im Tätigkeitsspektrum von EMVU-Sachverständigen beispielhaft darstellen:

Gutachten

Bei einem "Gutachten" über die Einhaltung gesetzlicher Grenzwerte geht es um den Schutz vor möglicher Personengefährdung. Sorgfalt, Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Untersuchungsergebnisse sind höchstes Gebot. Typische Vorgebensweise bei der Erstellung eines derartigen Gutachtens ist zunächst das Einholen aller für die Durchführung der Untersuchungen notwendigen Informationen über die felderzeugende Anlage. Anschließend werden Feldstärkeberechnungen und/oder Feldstärkemessungen unter Sicherstellung der ungünstigsten Expositionsbedingungen durchgeführt. Die Ergebnisse werden mit den gültigen Grenzwerten verglichen. Falls vom Auftraggeber gewünscht, wird das Gutachten noch durch Schlussfolgerungen und Empfehlungen ergänzt. Der dazugehörige schriftliche Bericht umfasst alle notwendigen Informationen über Vorgehensweise und Randbedingungen, damit die Untersuchungen von außenstehenden Fachleuten jederzeit nachvollzogen oder überprüft werden können. Unverzichtbar ist natürlich eine klare und verständliche Darstellung der Ergebnisse.

Es wird klar, dass bei solchen Aufgabenstellungen der Schwerpunkt des Augenmerks bezüglich der Auswahl eines geeigneten Gutachters auf seiner Fachausbildung (Messtechnik, Feldtheorie etc.), seiner Erfahrung und der Ausstattung mit hochwertigen, kalibrierten Messgeräten liegen muss.

Beratung

Deutlich anders verläuft üblicherweise eine typische "Beratung", sei es für Einzelpersonen, wie einem besorgten Bauherren, oder eine Gemeinde, die für ihre Bürger nähere Informationen über die Felder einer Hochspannungsleitung oder eines Funkturms wünscht. In der Regel handelt es sich dabei um Situationen, in denen die zulässigen Grenzwerte bei weitem unterschritten werden und dies auch dem erfahrenen Fachmann von vorne herein klar ist. Daher liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit im allgemeinen nicht bei der eigentlichen Messung, sondern in der umfassenden Information und Aufklärung der betroffenen Personen. Dies soll natürlich nicht heißen, dass bei derartigen Messungen die notwendige Sorgfalt völlig außer Acht gelassen werden kann, es ist jedoch hierbei in der Regel nicht notwendig, mit maximalem technischen Aufwand höchste Messgenauigkeiten zu erzielen.

Wenn Feldstärkemessungen vorgesehen sind, ist es in der Regel nützlich, die Betroffenen daran teilnehmen zu lassen, um interessierten Personen durch Erklärungen und zusätzliche Demonstrationen die Physik und die Messtechnik elektromagnetischer Felder näher zu bringen. Beispielsweise kann die Abnahme der magnetischen Flussdichte mit wachsendem Abstand zu einer Hochspannungsleitung oder einer Trafostation im Rahmen einer Begehung sehr anschaulich verdeutlicht werden.

Gewonnene Mess- und Berechnungsergebnisse werden ins Verhältnis zum gesetzlichen Grenzwert oder, falls dies vom Auftraggeber gewünscht wird, zusätzlich auch zu anderen Empfehlungen gesetzt. Meistens ist außerdem eine abschließende ausführliche Beratung notwendig, bei der die gefundenen Ergebnisse erläutert und weitergehende Fragen beantwortet werden. Hier erweist es sich häufig als notwendig, daß der Berater ein fundiertes Grundwissen über die biologischen Wirkungsmechanismen elektromagnetischer Felder besitzt, um beispielsweise die wissenschaftliche Basis für die gesetzlichen Grenzwerte erläutern zu können.

EMVU-Fachmann

Diese beiden sehr gegensätzlichen Beispiele zeigen also, dass von einem EMVU-Fachmann, neben einer umfangreichen und kostspieligen Ausrüstung und entsprechender messtechnischer Fachausbildung, im besonderen Maß auch die Fähigkeit gefordert wird, recht komplizierte physikalische Zusammenhänge anschaulich erläutern zu können, damit dem betroffenen Personenkreis eine objektive Einschätzung der Immissionssituation möglich wird.

© Copyright Elektrosmog-Report 1999

Tags:
Beratung, Gutachten, Elektrosmog-Report, Sachverständiger, Berater, Gutachter


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum