Nur gefühlt: Immobilien-Wertverlust durch Sendemasten (Allgemein)

Thomas G., Donnerstag, 09.12.2010, 09:50 (vor 4442 Tagen) @ H. Lamarr

Sehr geehrter Herr Schall,

ich erlaube mir hier zu Ihrer persönlichen Meinung zu meiner genannten Pressemeldung folgende Stellungnahme:

1. In meiner Pressemeldung geht es nicht um Strahlenwerte sondern primär um die Tatsache, dass Mobilfunkmasten an sich, wenn diese in Sichtweite sind, einen Wertabschlag auf dem Markt verursachen. Ob und wie hoch eine mögliche Strahlenbelastung vorhanden ist, steht auf einem anderen Blatt. Hierzu verweise auch auf den Fernsehbericht http://www.youtube.com/watch?v=SJ_9vvrkPE4

2. Wünscht der Kunde eine zusätzliche Strahlenmessung, können wir dieses ebenfalls vor Ort mit den entsprechenden Gerätschaften und Fachleuten durchführen. Richtig ist, dass in 99 % der Messungen die Grenzwerte im zulässigen Bereich sind.

3. Ausdrücklich wird bestritten, dass wir etwaige Abschirmungsprodukte etc. vermitteln oder gar verkaufen.

Ergänzend sei erwähnt, dass ich seit über 20 Jahren als Sachverständiger für Immobilienbewertungen nachweislich auf dem Markt tätig bin und ich bestätigen kann, dass Banken, Versicherungen und sonstige Auftraggeber Wertabschläge im Verkehrswert wegen Mobilfunkmasten vornehmen.

Thomas G.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum