Legendenbildung (Allgemein)

Wolfgang Heidrich, Dienstag, 23.03.2010, 17:22 (vor 4278 Tagen) @ Sektor3

Das Forum könnte eventuell noch besser sein, wenn Sie auch die Anfragen an Sie selbst so akkurat beantworten würden, wie Sie sich das selbst von den von Ihnen angeschriebenen Wissenschaftlern wünschen. Hä? @ Wolfgang Heidrich

Bei allem Respekt, Sektor3, ich empfand Ihre komplexe Frage fast als Zumutung für Herrn Heidrich. Meiner Meinung nach kann man Jeden mit Fragen überfordern, und da wir gerade bei diesem Thema sind, ich hoffe nicht daß das von Ihnen beabsichtigt war oder ist.

Ohne den Einwurf von Ditsche wäre der Stand der Dinge, dass Wolfgang Heidrich:

  • esoterische Dinge über Blutrollenbildung, Biophotonen und Terahertzstrahlung von sich gibt;
  • Wissenschaftler angreift, wenn diese nicht auf seinen Zug aufspringen wollen;
  • nocht nicht einmal erklärt, wo seine Thesen von wissenschaftlichen Erkenntnissen abweichen;
  • nicht für seine Thesen gerade stehen möchte.

Kurz gesagt, es wäre überdeutlich, dass Heidrich bei hoffnungsloser Faktenlage eine Nebelkerze am Brennen halten möchte.

Durch Ditsches Einwurf ändert sich an der Sachlage natürlich nichts. Aber einige Unbeteiligte wenden sich deshalb vielleicht achselzuckend vom Thema, während die Nebelkerze für die Mobilfunkkritiker-Propaganda wohl weiter nutzbar bleiben und ein Esoterik-Kritiker gleichzeitig diskreditiert werden soll. Man will sich ein Thema ja auch nicht kaputt machen lassen, wenn Forschungstitanen wie Prof. A. gerade dabei sind, hier aktiv zu werden.

Ditsches Mail finde ich deshalb inhaltlich beschämend, aber taktisch stark.
Ein würdiger Vertreter für wuff!

Lieber Sektor3, Sie wären wirklich in einem anderen Forum besser aufgehoben! Dort, wo Sie auch Hans-Peter Dürr, Rupert Sheldrake und F.A. Popp in die Esowatch-Ecke drücken können. Sie scheinen da ein echtes Problem zu haben. Von dieser Art Forentrolle wimmelt es im Internet - leider. Immer nur anonym und mit "Schmuddeladressen" andere Menschen, deren Arbeiten man nicht versteht oder verstehen will, madig zu machen und zu diffamieren. Da sind Sie bei mir jedoch an der falschen Adresse. Um solchen Menschen, die nie und nimmer Neuland betreten werden, kein Futter zu geben, habe ich meine Arbeiten und Gedanken bislang nur gezielt vorgestellt und ernsthaft diskutiert - und dabei nie irgendwelche Verwunderung oder Ressentiments wie bei Ihnen gespürt. Der Ausflug hierher war, wie bereits erwähnt, reiner Zufall, auf den sie wohl gerade noch gewartet hatten.
In diesem Sinne: Tschüs.

Tags:
Schmuddel


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum