Unterstellung, EHS sei eine psychische Erkrankung (Elektrosensibilität)

KlaKla, Samstag, 14.11.2009, 10:36 (vor 3679 Tagen) @ Fee

Unter Psychiatrisieren verstehe ich, dass Elektrosmog-Betroffenen ohne Beweise psychische Gründe für ihre Elektrosmog-Erkrankung unterstellt werden.

Sehr schön Fee. Damit stellen sie mVn klar niemand hat sie hier Psychiatrisiert. Denn es bedarf einer Abklärung und dies könnten unabhängige Umweltmediziner leisten und/oder gute Psychotherapeuten. Vorausgesetzt, der Elektrosensible ist ernsthaft an einer Klärung interessiert. Denn es bedeute auch, seinen sekundären Krankheitsgewinn aufzugeben.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Psychiatrisierung, Umweltmediziner, sekundärer Krankheitsgewinn, Psychotherapeuten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum