Sekundäre Krankheitsgewinner boykottieren Heilung (Elektrosensibilität)

Fee @, Mittwoch, 11.11.2009, 07:25 (vor 3662 Tagen) @ H. Lamarr

Also, was ich nun eigentlich sagen will ist, dieses Doktoren-Terzett hat mit Dr. Mutter einen, der EHS anscheinend "finden" kann und mit Dr. Volz einen, der psychische Störungen erfolgreich therapieren kann. Das kann doch kein Zufall sein, die beiden haben sich doch wohl als Ergänzung gesucht - und gefunden. Diese Einschätzung jedenfalls habe ich.

Ganz so abwegig scheint die Empfehlung von KlaKla demnach nicht gewesen zu sein.

Sie sollten doch eigentlich einen Unterschied erkennen können zwischen einer differenzierten Betrachtungsweise und dem Versuch der Psychiatrisierung von Betroffenen durch anonyme Schreiberlinge mit Ihrer Billigung in Ihrem Forum. Genau dieses Ableugnen und Psychiatrisieren von Betroffenen führt nebst dem masslosen Aufrüsten dazu, dass manche berechtigten Argumente nicht aufgenommen werden können.

Hier etwas für die Mitlesenden zum biologischen System Mensch von Dr. Braun von Gladiss:

Die genannten Beispiele zeigen, dass funktionelle Querbeziehungen bestehen zwischen den hormonellen Vorgängen, den immunologischen Antworten, dem vegetativen Nervensystem, dem Gehirn, den seelischen Qualitäten und der Stellung im sozialen Gefüge. Die Funktionen des sozialen Systems, der Psyche, des Zentralnervensystems, dem vegetativen System, den Hormonen (endokrines System) und dem Immunsystems sind durch Wechselwirkungen biokybernetitsch vernetzt. Der menschliche Organismus muss insofern als "Sozio-Psycho-Neuro-Endokrino-Immunologisches System" gesehen werden.

Tags:
, Hormonstörung, Hormone


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum