Quelle der Aussage Missbildungen (Elektrosensibilität)

Siegfried Zwerenz, Dienstag, 23.09.2008, 16:18 (vor 4134 Tagen) @ KlaKla

Sehr geehrter Herr Klakla,

wenn Sie weniger Links in Ihren Postings verwenden würden, wären diese für mich einfacher zu bearbeiten. Auch für andere Forenbesucher hätte es den Vorteil, dass die Übersicht über Ihre Aussagen gewahrt bleibt und sie somit nicht in die Irre geschickt werden.

Da Sie sich nicht die Mühe machen, den Inhalt Ihrer Links wenigstens einmal zusammenzufassen, möchte ich es der Übersichtlichkeit wegen an dieser Stelle tun.

Die von Ihnen gesetzten Links verweisen auf einen Strang, an dem drei Personen angebliche Aussagen von mir, sagen wir mal kontrovers, bewertet haben. Das ist nicht schlimm und wird einfach immer wieder passieren, da der Wert der Demokratie und damit die Meinungsfreiheit gar nicht hoch genug zu bewerten ist.

Wenn ich mich recht erinnere, wurden die Zitate als Auszug von einem Zeitungsbericht von Frau Doris in das Forum eingestellt. Daraufhin bestätigte Herr Spatenpauli durch Informationen von Frau Spatenpauli und sie persönlich, dass das Zitat der Zeitung authentisch ist.

Wie ich bereits berichtet habe, ist das Zitat aus der Zeitung so nicht richtig. Das habe ich so nie behauptet. Auch wenn Sie, Herr Klakla, diese unwahren Aussagen vom Hörensagen noch 100 Mal in Strängen platzieren, in die diese Thematik überhaupt nicht hineinpasst, so entspricht Ihre Aussage nicht mehr der Wahrheit als zuvor. Haben Sie damit überhaupt kein Problem, wenn Sie bewusst Unwahrheiten in Umlauf bringen?

Dass Zeitungen und die dort erscheinenden Reportagen nicht immer vollständig exakt sind, ist der Allgemeinheit sicherlich bekannt. So wird in Zeitungen öfters falsch bzw. nicht korrekt zitiert. So schrieb einmal eine Zeitung, ich hätte gesagt, die Grenzwerte wären zu niedrig, und sie müssten erhöht werden. Dass ich dies niemals gesagt habe, wird wohl jeder verstehen, der mich kennt, ohne dass er auf einer entsprechenden Veranstaltung gewesen sein muss.

Davon einmal abgesehen, dass ich das so nicht erwähnt habe, wollen Sie persönlich dieses Zitat von mir im Jahr 2003/2004 gehört haben. Dies ist sehr erstaunlich, da ich die entsprechenden Unterlagen erst im Jahr 2005 von einem befreundeten Arzt bekommen habe. Auch gehört meine Bewertung der Tatsache der hohen Quote von schweren Fehlbildungen bei Neugeborenen nicht zu meinem gewohnten Vortrag, sondern wurde von mir ausschließlich in der folgenden Diskussion eingebracht.

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Zwerenz
Bürgerwelle e.V.


P.S. An Herrn Spatenpauli,

Thema Katzenfutter und Banker: Ich hab selten so gelacht! Die Darstellung war wirklich gelungen. Inhaltlich esse und trinke ich trotzdem nichts, was in einer Mikrowelle erhitzt wurde. Wenn Sie oder Ihr Banker irgendwann einmal an einer idiopathischen Erkrankung leiden und keinen anderen Ausweg haben, als einen Heilpraktiker vor Ort aufzusuchen, werden Sie vielleicht wieder mit dieser Problematik konfrontiert. Ich bin mir sicher, dass Heilpraktiker das Problem auf homöopathischen Weg in den Griff bekommen. Sie können natürlich auch vorher damit aufhören, im Mikrowellenofen erwärmte Lebensmittel zu konsumieren und abwarten, was passiert.

Ich kann Ihnen versichern, dass heutzutage sogar Katzen an idiopathischen Erkrankungen leiden, wie zum Beispiel die idiopathische Blasenentzündung bei kastrierten Katern. Diese wird von Tierkliniken ebenfalls mit Homöopathie behandelt, aber es kommt auch zu Einschläferungen. Beide Methoden führen zum gleichen Ergebnis, die Leiden sind verschwunden! Damit ist wiederum belegt, dass die Schulmedizin mindestens genauso effektiv ist wie die Homöopathie.

Ich hoffe, Sie können auch lachen, da es wirklich nicht ganz so ernst gemeint ist, obwohl die Kausalität sehr wohl authentisch ist. Ob es sich um wirksame Placebo-Effekte handelt oder andere Einflüsse eine Rolle spielen, werden wir in unserem Leben wahrscheinlich nicht mehr ergründen können.

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Zwerenz
Bürgerwelle e.V.

Tags:
, Verdrehung, Unterstellung, Hetze, Katzenfutter, Homopathie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum