Kargo-Kult-Wissenschaft: Beispiel Bienenstudie von Daniel Favre (Allgemein)

e=mc2, Montag, 20.06.2022, 17:17 (vor 49 Tagen) @ H. Lamarr

Wenn jemand die Hypothese bestätigen möchte, hohes Mobilfunk-Verkehrsaufkommen zu Silvester würde Bienen beim Überwintern empfindlich stören, muss er, um einen Kausalzusammenhang zwischen Mobilfunkimmission am Bienenkasten und dem Summen der Bienen zu belegen, nicht nur das Summen aufzeichnen, sondern – selbstverständlich – auch die Mobilfunkimmission am Ort des Geschehens. Genau dies aber haben die beiden Forscher versäumt, in ihrem Paper konnte ich keinerlei Messwerte finden!

Dass an Silvester die Strahlenbelastung stark ansteigt und Symptome verursacht waren vor 20 Jahren häufige und illustrative Anekdoten für Nocebo. Mittlerweile scheint sich aber auch bei den sogenannten Mobilfunkkritikern herumgesprochen zu haben, dass an Silvester die Mobilfunkstrahlung nicht substanziell höher ist. Umso peinlicher wenn dieses Wissen nicht einmal zu den "EMF Forschungskoryphäen" gedrungen ist. Ich vermute mal, wenn in Paris in der Nähe des L'Arc de Triomphe in der Silversternacht nicht viel passiert, wird auch in der beschaulichen Schweiz nicht allzuviel abgehen. Quelle
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum