Schramberg, Bürgermeisterin Eisenlohr reagiert auf o. Brief (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 30.08.2020, 10:19 (vor 288 Tagen) @ Gast
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 30.08.2020, 10:42

5G-Kritiker lassen nicht locker Stephan Wegner

... Am Donnerstag nun trafen sich Stadtrat Bernd Richter, Hans Kurt Rennig aus Schenkenzell und Gerlinde Freder von der Bürgerinitiative 5G Schramberg mit Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr. Es sollte besprochen werden, ob und wie sich die Stadt Schramberg an der Information der Bürger über 5G beteiligt.

"Das Gespräch war sachlich und angenehm, wir sind erst mal zufrieden auseinandergegangen", berichtete Richter danach unserer Zeitung. Zwei Informationsveranstaltungen zu 5G will die Bürgerinitiative in Schramberg organisieren: eine am 25. September mit Jörg Gutbier, Vorsitzender der "Diagnose – Funk – Umwelt- und Verbraucherorganisation zum Schutz vor elektromagnetischer Strahlung", und eine weitere am 20. November mit Peter Hensinger, Mitglied im BUND-Vorstand Stuttgart und im Vorstand der Diagnose Funk. Eine dritte Veranstaltung will BUND-Mitglied Rennig in Schiltach oder Schenkenzell organisieren.

Oberbürgermeisterin Eisenlohr habe zugesagt, die Veranstaltung bei der Raumlösung zu unterstützen. Wegen der Umsetzung des Corona-Hygienekonzepts kommt voraussichtlich die Aula des Gymnasiums infrage.

Kommentar: Seilschaft verbindet (ÖDP - Diagnose:Funk - BUND). Hier das Positionspapier der ÖDP, welches mir klar macht, unter welchem Einfluss die ÖDP immer noch steht. Keine Eigenleistung statt dessen Gleichschaltung mit dem privaten Lobbyverein vom Baubiologe Gutbier und Ruheständler Hensinger.

Ein Trauerspiel, dass BM Eisenlohr diese Desinformantskampagne unterstützen will. Der Baubiologe Jörn Gutbier ist befangen, sein Interesse liegt beim schüren von Angst und entwerten seriöser staatlicher Stellen. Peter Hensinger ist gelernter Drucker im Ruhestand. Als Stuttgart 21 Gegner, einer von vielen ging er unter. Als Mobilfunkgegner erzielt er öffentliche Wahrnehmung.

Kooperationspartner IBN - KO-Ini - Diagnose:Funk.

Schon vor Jahren wurde der BUND unterwandert von Baubiologen. Heute fallen Diagnose:Funk Botschaften auf den Nährboden der Esoteriker, Anhänger von Verschwörungstheorien, Nutznießern wie Buchautoren, Alternativmedien, Heilpraktiker, Homöopathen, OCG Sekte AZK, Rechtsextreme, Reichsbürger und agile Rentner. Die Mehrzahl aller Bürger nutzt die Technik, sogar die Alarmisten. Es gibt genügend Möglichkeiten sich zu informieren. Den Drang nach Selbstdarstellung der Unverbesserlichen und die Spaltung der Gesellschaft sollte man nicht auch noch unterstützen, egal wie sympathisch oder nett einem der alte Herr erscheint. Seine Art der Informationsdarbietung ist Manipulativ und dank Internet und freier Auswahl des Abrufen von Information längst überholt. Diese Veranstaltungen gehört mVn nicht in eine Schul-Aula, wenn eine Politische Gruppierung mitwirkt. Heute die ÖDP und morgen die Neue Rechte.

Hintergrund
AZK schleicht sich auf leisen Sohlen an ...
Kleiner Ausschnitt des Netzwerks der 5G-Gegner
Deutsche Anti-Mobilfunk-Vereine: Lippenbekenntnis gegen OCG

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
BUND, Seilschaft, ÖDP, Diagnose:Funk, Sasek, Schramberg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum