Warum ich Lerchls Gegner für Feiglinge halte (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 03.09.2013, 17:33 (vor 2286 Tagen) @ H. Lamarr

Ja, das sehe ich genauso. Eingesetzt hat dies alles nach dem Angriff Lerchls auf die beiden Wiener Reflex-Studien Adlkofers im Frühjahr 2008.

Ich denk, da irrst du dich. Es hat mMn schon viel früher angefangen. 2003 hat der Ex-Tabaklobbyist Laien mit den Wiener Teilergebnissen aus dem Reflex-Projekt heiß gemacht. Laien die auf derartige Ergebnisse warten sind leicht zu Instrumentalisieren. 2008 hatte er sie im Sack.

Sie (die Laien) haben keine Ahnung, aber ein hohes Mass an Selbstüberschätzung. Bestätige sie, selbst in "tölpelhaftem" Verhalten und sie fressen dir aus der Hand. Der alte Stratege weiss mMn sehr genau, wie er die Puppen zum tanzen bringt.

Marionetten brauchen einen Puppenspieler der die Fäden zieht und eine Bühne. ;-)

Verwandte Threads
Diffamieren und Unterstellungen als Alibi
Diffamieren statt Debattieren
Grüner Stadtrat aus Herrenberg setzt auf Denunzieren
Das Ende der Mobilfunk-Debatte

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Täuschung, Geltungsdrang, Ex-Tabaklobbyist, Geltungssucht, Marionette, Laien, Laiendarsteller, Puppenspieler


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum