Lügt Diagnose-Funk? (Allgemein)

hans, Samstag, 22.02.2014, 13:37 (vor 2122 Tagen) @ KlaKla

... Nach einer Beratungspause bot Diagnose-Funk e.V. eine Einigung an. Rechtsanwalt Gaudlitz betonte, dass in einer nächsten Instanz Diagnose-Funk e.V. vollumfänglich Recht bekäme, er aber den Wunsch von Diagnose-Funk nach Beendigung des Rechtsstreits an dieser Stelle akzeptiere und er insbesondere Herrn Lerchl auffordere, seine dauernden Schmähungen von Mobilfunkkritikern im Internet zu unterlassen....

und Bittet um weitere Spenden.

Wie wo was warum? Wenn man in der nächsten Instanz "vollumfänglich Recht bekommt" wird doch die Kostenaufteilung auch neu gemischelt. Dann besteht doch doch Chance, dass "man" von den Kosten befreit wird. Oder versteh ich da was falsch? Geht es da um zwei verschiedene Sachen? Oder macht es Diagnose-Funk e.V. gleich wie Gigaherz's Herr Jakob? Lügen die auch ihre Mitglieder an?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum