Brief Dr. Bergmann an Prof. Hoppe (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 06.09.2013, 12:09 (vor 2290 Tagen) @ H. Lamarr

Die Bereinigung war darüber hinaus so gründlich, dass heute das PDF von Bergmann im www nicht mehr auffindbar ist.

Denkste!

Heute bin ich bei den besorgten Bürgern von Hohenpeißenberg doch tatsächlich über diesen alten Brief von Dr. Bergmann an Prof. Hoppe gestolpert (PDF, 3 Seiten).

Denkste!

Alles zurück an den Start.

Dieser gefundene Brief vom 08.12.2008 ist zwar ebenfalls an Prof. Hoppe adressiert, jedoch nicht identisch mit dem beanstandeten Brief Bergmanns vom Januar 2007. Die seit 2009 unbesorgten Bürger von Hohenpeißenberg haben daher (in dieser Sache) nichts verbockt und nichts zu befürchten.

Wie bei Mobilfunkgegnern der ersten Generation üblich, gibt es allerdings ein Rätsel um die Brief Bergmanns aus dem Jahr 2007. Da ich den nicht hatte, haben ihn mir freundliche Mitleser des Forum gleich 2-mal geschickt. Dabei stellte sich heraus, es gibt von diesem Brief zwei Version, eine datiert auf den 04.01.2007, die andere auf den 21.01.2007. Den Unterschied habe ich nicht gesucht, es kräht sowieso kein Hahn mehr danach. Ein Brief in zwei Versionen ist jedoch wieder einmal Futter für mein Misstrauen gegenüber fanatischen Mobilfunkgegnern.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Hohenpeißenberg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum