"Wutbürger", die alles plattwalzen, sind Handyoten! (Forschung)

Capricorn, Sonntag, 31.07.2011, 15:17 (vor 3993 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Capricorn, Sonntag, 31.07.2011, 16:05

Wutbürger sind Gutbürger, sie sind so gut zu lenken wie eine Herde

Nichts ist so gut zu lenken wie Handyoten, die wie hypnotisiert an ihrem Handy hängen. Das "Ethik-Zentrum" im Gehirn, direkt hinter dem rechten Ohr (am Handy) lässt sich mit magnetischen Wellen hemmend beeinflussen, d.h. die moralischen Hemmungen fallen:
http://news.bbc.co.uk/2/hi/health/8593748.stm
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20351278
"Happy Slapping" und immer brutalere Schlägereien lassen grüssen...

Jüngstes Beispiel:
http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen-zentrum/versuchte-toetung-mcdonalds-stachus-tz-1342505.html
Im McDonald's (=starkes WLAN!) schlägt einer der anderen tot wegen einer Nichtigkeit, die Gaffer (Handyoten) am selben Tisch stehen rundherum und schauen nur zu, bis das Todesurteil vollstreckt ist. Sagte da jemand "Wutbürger"?

und bei Bedarf wird alles niedergewalzt, was sich in den Weg stellt.

Am effizientesten im niederwalzen war ja der Oslo-Amokläufer Breivik, auch ein Handyot.

Tags:
Desinformation, Handyoten, Astroturfer


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum